Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Karl-Heinz Rummenigge zieht sich aus der DFL zurück

Bundesliga - FC Bayern München  

"kicker": Rummenigge zieht sich aus DFL zurück

22.04.2010, 11:31 Uhr | dpa, dpa

Karl-Heinz Rummenigge zieht sich nach Informationen des Fachmagazins "kicker" aus dem Ligavorstand der Deutschen Fußball Liga (DFL) zurück. Dies habe der Vorstandschef des FC Bayern München in der jüngsten Vorstandssitzung angekündigt. Derweil überlegt Uli Hoeneß, ob er ein Amt bei der DFL oder beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) annimmt.

"Gedanklich beschäftige ich mich damit, habe aber noch keine Entscheidung getroffen", sagte der Präsident des Rekordmeisters der Tageszeitung "tz".

Hoeneß als Bayern-Präsident wieder zur DFL?

Hoeneß war schon Sprecher der Bundesliga-Task-Force der deutschen Nationalmannschaft zu Zeiten von Bundestrainer Jürgen Klinsmann. Bei den Bayern ist er im November vergangenen Jahres vom Manager- auf den Präsidenten-Posten gewechselt. Dem Ligaverband der DFL steht derzeit Reinhard Rauball (Borussia Dortmund) als Präsident vor.

Rummenigge konzentriert sich auf Bayern und ESA

Als Bayern-Vertreter im Dachverband der 36 Profi-Klubs ist nach "kicker"-Informationen auch Karl Hopfner denkbar. Bayern Münchens stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Finanzexperte will ohnehin spätestens in zwei Jahren in den Klub-Aufsichtsrat wechseln. Rummenigge wird sein Amt bei der Ligaversammlung im August zur Verfügung stellen und sich künftig mehr auf die Arbeit in München und als Vorsitzender der European Club Association (ESA) konzentrieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal