Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Stoppelkamp erzielt zwölf Treffer in einem Spiel


Stoppelkamp macht das Dutzend voll

07.07.2011, 07:29 Uhr | t-online.de, sid

Stoppelkamp erzielt zwölf Treffer in einem Spiel. Moritz Stoppelkamp zeigt sich in der Vorbereitung in Torlaune. (Foto: imago)

Moritz Stoppelkamp zeigt sich in der Vorbereitung in Torlaune. (Foto: imago)

Moritz Stoppelkamp hat im Testspiel von Hannover 96 gegen den TSV Limmer ein außergewöhnliches Schützenfest gefeiert. Beim 21:0 (9:0)-Sieg erzielte der Offensivallrounder zwölf Treffer. Rund viereinhalb Wochen vor dem Beginn der Bundesliga zeigten sich aber auch Werder Bremen, der Hamburger SV, der VfL Wolfsburg und Meister Borussia Dortmund in Torlaune. Der 1. FC Kaiserslautern und der 1. FC Köln hingegen konnten nicht überzeugen.

Die Kölner kassierten bereits die zweite Testspiel-Pleite der Vorbereitung und mussten sich dem Zweitligisten FSV Frankfurt am Ende mit 0:3 (0:0) geschlagen geben. Neu-Trainer Stale Solbakken setzte allerdings vorwiegend Nachwuchskräfte ein. Die Lauterer wiederum kamen nicht über ein 1:1 (0:0) beim Drittligisten SV Sandhausen hinaus. Der israelische Neuzugang Itay Shechter erzielte die Führung (52.), die Löning in der Schlussminute per Foulelfmeter egalisierte.

Salihamidzic schießt Wolfsburg zum Sieg

Bremen feierte beim 13:1 (10:1)-Erfolg gegen Regionalliga-Aufsteiger SV Meppen ein Torfestival. Mit fünf Treffern war Werders österreichischer Nationalspieler Marco Arnautovic vor 2300 Besuchern der erfolgreichste Torschütze. Meister Dortmund gewann 7:1 (3:1) beim VfL Rhede aus der Niederrhein-Liga. Vor 7500 Zuschauern erzielte Neuzugang Ilkay Gündogan seinen ersten Treffer für den BVB.

Wolfsburg feierte beim Blitzturnier in Breklum gleich zwei Siege. Den 1:0-Sieg gegen Fünftligist FC Sylt besiegelte Neuzugang Hasan Salihamidzic. Mit dem anschließenden 9:0 gegen eine Nordfriesland-Auswahl sicherten sich die Niedersachsen den Turniersieg. Der HSV gewann gegen eine Polizeiauswahl aus Schleswig-Holstein und Hamburg mit 8:2 (3:0). HSV-Angreifer Heung Min Son steuerte vier Tore bei, Änis Ben-Hatira traf dreimal.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Stark wie ein Bodensauger, flexibel wie ein Akkusauger
der AEG „FX9”gefunden auf otto.de
Anzeige
Happy Highspeed-Surfen: 210,- € Gutschrift sichern!*
MagentaZuhause L bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018