Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Schalke 04: Huub Stevens wird neuer Trainer

Bundesliga - FC Schalke 04  

Stevens neuer Schalke-Trainer

27.09.2011, 14:43 Uhr | t-online.de

Schalke 04: Huub Stevens wird neuer Trainer. Huub Stevens leitet die erste Trainingseinheit seiner zweiten Amtszeit auf Schalke.  (Quelle: AP/dpa)

Huub Stevens leitet die erste Trainingseinheit seiner zweiten Amtszeit auf Schalke. (Quelle: AP/dpa)

"Einmal Schalke, immer Schalke": Mit diesen Worten hat sich Huub Stevens als neuer Trainer des FC Schalke 04 präsentiert. Der "Jahrhunderttrainer" der Gelsenkirchener wird damit Nachfolger von Ralf Rangnick, der in der Vorwoche aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war. Stevens leitete am Morgen bereits das Training der Königsblauen.

"Wir haben es geschafft, eine schnelle Lösung zu finden und die beste Lösung, unter den Umständen, in denen wir uns befinden", sagte Manager Horst Heldt. "Es war wichtig, dass wir einen Trainer verpflichten, der die Schalker kennt." Auch Stevens wirkte zufrieden: "Erst einmal freue ich mich, wieder auf Schalke zu sein. Der Wunsch des Vereins war, dass ich heute auf dem Platz stehe."

Stevens: "Möchte oben mitmischen"

Stevens peilt mit seiner neuen Mannschaft ambitionierte Ziele an. "Ich möchte ganz oben mitmischen. Die Meisterschaft ist vergeben. Aber was dahinter ist... Wo wir letztendlich nach 34 Spielen stehen, weiß ich jetzt noch nicht, aber ich hoffe", sagte er.

Rückkehr an alte Wirkungsstätte

Der Holländer ist auf Schalke ein alter Bekannter, saß von 1996 bis 2002 auf der Bank und holte 1997 mit den damaligen "Eurofightern" den UEFA-Cup. Seitdem genießt er bei den Fans Kultstatus und wurde 1999 zum Jahrhunderttrainer des Klubs gewählt. 2001 und 2002 feierte Stevens mit dem Verein den Gewinn des DFB-Pokals, unvergessen ist auch die in letzter Minute verpasste Deutsche Meisterschaft 2001.

Stevens will auf Rangnicks Arbeit aufbauen

An die Vergangenheit will der 57-Jährige aber nicht mehr denken. "Was damals war, ist nicht mehr wichtig", sagte Stevens, der sich mit den Königsblauen auf einen Vertrag bis 2013 geeinigt hat. Seine Aufgabe sieht er zunächst darin, den Verein nach den turbulenten letzten Tagen wieder zur Ruhe zu führen. Sportlich ändern will er nicht viel. "Die Mannschaft ist auf einem guten Weg. Ich hoffe, ich kann das weiter verfolgen, was Ralf Rangnick angefangen hat." Persönlich habe er allerdings nicht mit seinem gesundheitlich angeschlagenen Kollegen gesprochen. "Ich habe ihm eine SMS geschickt und gute Besserung gewünscht. Wichtig ist, dass Ralf seine Ruhe bekommt." Für Stevens hingegen ist die Ruhe nun vorbei.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal