Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

VfB Stuttgart: Vedad Ibisevic schießt seinen Ex-Klub 1899 Hoffenheim ab


Bundesliga - VfB Stuttgart  

Ibisevic feiert triumphale Rückkehr

24.06.2014, 10:49 Uhr | dapd, sid

VfB Stuttgart: Vedad Ibisevic schießt seinen Ex-Klub 1899 Hoffenheim ab. Vedad Ibisevic dreht nach seinem zweiten Treffer jubelnd ab. (Quelle: imago images)

Vedad Ibisevic dreht nach seinem zweiten Treffer jubelnd ab. (Quelle: imago images)

Vedad Ibisevic erlegte seinen Ex-Klub 1899 Hoffenheim beim 2:1 (2:0)-Auswärtssieg des VfB Stuttgart im Alleingang. Mit seinen beiden Toren in der 8. und 43. Minute hatte der Bosnier seine ehemaligen Mannschaftskollegen empfindlich getroffen, den ungenierten Torjubel nahmen ihm die Hoffenheimer Anhänger übel und pfiffen ihn fortan bei jedem Ballkontakt aus.

"Die Hoffenheimer Fans hassen ihn jetzt, die Stuttgarter lieben ihn", sagte Mitspieler Zdravko Kuzmanovic. Man könnte es auch anders formulieren: Ibisevic, der in der Winterpause für knapp fünf Millionen Euro von Hoffenheim zum VfB gewechselt war, ist in Stuttgart endgültig angekommen.

"Geil, ein Tor zu machen"

Der 29-Jährige verteidigte den ungehemmten Jubel nach den Toren Nummer drei und vier für seinen neuen Arbeitgeber. "Ich habe mich nach meinem Gefühl entschieden. Es ist ja nicht so einfach, ein Tor in der Bundesliga zu schießen. Es war die Belohnung für harte Arbeit", sagte Ibisevic und Trainer Bruno Labbadia nahm ihn in Schutz: "Ich finde, es sollte erlaubt sein, für seinen neuen Verein zu jubeln. Weil es einfach viel zu geil ist, ein Tor zu machen."

Lobende Worte der Mitspieler

Für seine starke Leistung erhielt Ibisevic von Trainer und Mitspieler gleichermaßen Lob. "Er ist ein Spieler, der Bock hat. Er hat seine Rückkehr vergoldet", sagte Labbadia. Er stecke "voller Power", befand William Kvist und für Kuzmanovic ist Ibisevic "ein Spieler mit Zug zum Tor wie kein anderer".

Bobic: "Torhüter sind Weicheier"

Selbst die Tatsache, dass er kurz vor dem Ende der Partie gegen Torhüter Tom Starke nachstocherte, für die Aktion die fünfte Gelbe Karte sah und damit im nächsten Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg gesperrt ist, nahm ihm niemand übel. Sportdirektor Fredi Bobic suchte sogar den Schuldigen in Starke und unterstellte ihm Theatralik. "Die Torhüter sind Weicheier. Das war ein bisschen wie im Kindergarten", sagte der frühere Nationalspieler.

Bei Hoffenheim haderte Trainer Markus Babbel, der als Spieler 2007 mit dem VfB die deutsche Meisterschaft gewonnen und 18 Monate später in Stuttgart sein Trainerdebüt gefeiert hatte, nach der Niederlage mit dem "naiven Verhalten" seiner Abwehrspieler. "Das müssen wir dringend abstellen, sonst rappelt es noch öfter in der Kiste", sagte Babbel: "Der eine verlässt sich auf den anderen - und Ibisevic ist der lachende Dritte."

Internationale Plätze in Reichweite

Der bewertete seinen Wechsel nach Stuttgart unterdessen als "richtigen Schritt". Kein Wunder: Während Hoffenheim in den letzten acht Spielen darauf achten muss, die Saison schadenfrei zu Ende zu schaukeln, kann Ibisevic mit dem VfB auf die Qualifikation für die Europa League hoffen.

Nach dem Schlusspfiff tauschte Ibisevic mit Sejad Salihovic das Trikot und unweit des Mittelkreises noch ein paar Worte. "Ich habe ihm nur zu seiner Leistung nach der Einwechslung in der Pause gratuliert. Er hatte es zuletzt ja nicht leicht", sagte der Torjäger. Es könnte gut sein, dass Salihovic, der nach seiner Suspendierung wieder mitwirken durfte und in der 74. Minute mit einem Foulelfmeter zum 1:2 traf, Ibisevic im Sommer nach Stuttgart folgen wird. Dann wären die beiden Freunde wieder vereint - und Ibisevic hätte noch mehr Grund zur Freude.

liga total

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone XR für 9,95 €* im Tarif MagentaMobil M
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe