Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

TV-Rechte der Bundesliga: Sportschau bleibt bestehen

Bundesliga - TV-Rechte  

Bundesliga weiter in der "Sportschau"

17.04.2012, 14:26 Uhr | t-online.de

TV-Rechte der Bundesliga: Sportschau bleibt bestehen.

Live-Übertragung aus den Bundesliga-Stadien

Die Zusammenfassungen der Fußball-Bundesliga am Samstag laufen bis 2017 in der "Sportschau" der ARD. Der Ligaverband vergab die entsprechenden Rechte für das frei empfangbare Fernsehen am Dienstag erneut an den öffentlich-rechtlichen Sender. Auch das "aktuelle sportstudio" des ZDF bleibt erhalten.

Die Live-Rechte für die Übertragung der Spiele erhielt wieder der Pay-TV-Sender Sky.

Gesamtvolumen von 2,5 Milliarden Euro

Die 36 Profivereine können sich auf eine deutliche Einnahmensteigerung freuen. Das Gesamtvolumen der am Dienstag unterschriebenen Vierjahresverträge beträgt rund 2,5 Milliarden Euro. Derzeit sind es 1,65 Milliarden Euro. "Das ist ein Quantensprung", sagte Ligapräsident Reinhard Rauball. "Dies ist ein deutlich erhöhter finanzieller Spielraum für die Vereine. Ihre Aufgabe ist es jetzt, verantwortungsvoll damit umzugehen", sagte Rauball. Die sportliche Leistungsfähigkeit auf der einen und Wirtschaften mit Augenmaß auf der anderen Seite seien ein Markenzeichen der Bundesliga.

Die Telekom hatte sich ebenfalls an dem Bieterverfahren beteiligt, ging aber leer aus. "Auch die Telekom hatte sich für alle Bundesliga-Live-Rechte beworben und ein attraktives Angebot gegenüber der DFL abgegeben. Dabei haben wir stets betont, dass wir die Bundesliga-Rechte nicht zu jedem Preis erwerben wollen: Wir haben mit dem Gebot die Grenzen des wirtschaftlich Vertretbaren voll ausgeschöpft. Wir respektieren die Entscheidung der DFL für Sky. Für unsere Kunden ändert sich in der aktuellen und in der kommenden Bundesligasaison nichts. Natürlich werden wir mit Sky das Gespräch suchen, um unseren Kunden auch in Zukunft ein attraktives Fußballangebot unterbreiten zu können. Über mögliche Angebote ab der Saison 2013/14 informieren wir rechtzeitig", teilte das Unternehmen mit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal