Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Arjen Robben: "Vielleicht erst im Januar wieder beim FC Bayern München"

Robben: "Vielleicht soll ich nächste Saison erst im Januar anfangen"

05.12.2012, 10:58 Uhr | t-online.de

Arjen Robben: "Vielleicht erst im Januar wieder beim FC Bayern München". Ein fast schon gewohntes Bild: Arjen Robben am Boden. (Quelle: imago/Eibner)

Ein fast schon gewohntes Bild: Arjen Robben am Boden. (Quelle: imago/Eibner)

Gegen Borussia Dortmund wurde bereits über eine Rückkehr von Arjen Robben spekuliert, spätestens aber im letzten Vorrundenspiel der Champions League gegen Baryssau (ab 20.30 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) sollte der Niederländer wieder im Kader des FC Bayern München stehen. Doch daraus wird nichts. Im Jahr 2012 wird Robben kein Spiel mehr bestreiten. Die Hinrunde ist gelaufen.

Seit dem 14. November bestritt der Flügelflitzer kein Spiel mehr. Ein leichter Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel mache ihm zu schaffen hieß es. Doch das ist längst nicht die ganze Wahrheit. "Der Muskelfaserriss ist verheilt. Aber der Rücken bereitet mir wieder Probleme. Vor einer Woche hatte ich wieder Schmerzen“, sagte der 28-Jährige jetzt der "Bild".

Vom Rücken ins Bein

Immer wieder bereitet ihm der Rücken Probleme. Laut der "Bild" ist die Ursache "eine Bandscheiben-Vorwölbung an der Lendenwirbelsäule, die auf einen Nerv drückt. Behandelt wird mit Spritzen, Physiotherapie und Rückentraining." Eine Operation droht angeblich nicht.

"Vom Rücken strahlt der Schmerz ins rechte Bein. Ob ich dieses Jahr noch spielen kann, weiß ich nicht. Wir werden ganz ruhig weiterarbeiten und mit dem Ärzte- und Reha-Team meinen Rücken wieder fit bekommen“, sagte Robben.

Kein Gedanke an Rücktritt

Allerdings will sich der Angreifer dieses Mal nicht unterkriegen lassen. So wie im September und Oktober, als er sogar an Rücktritt dachte. Auch damals kämpfte er mit Oberschenkelproblemen, die vom Rücken ausstrahlten.

"Ich komme topfit wieder. Ich freue mich auf 2013, bin hoch motiviert, um in der Rückrunde wichtig zu sein für die Mannschaft. Die letzten drei Jahre haben gezeigt, dass ich in den Rückrunden fast kein Spiel gefehlt habe“, zieht Robben Kraft aus der Statistik und fügte scherzhaft hinzu: "Vielleicht sollte ich nächste Saison erst im Januar anfangen..."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe