Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Bayern München: Guardiola soll Heynckes im Sommer ablösen

Guardiola soll sich für München entschieden haben

15.01.2013, 08:36 Uhr | t-online.de

Bayern München: Guardiola soll Heynckes im Sommer ablösen. Pep Guardiola ist der absolute Wunschtrainer des FC Bayern. (Quelle: imago images)

Pep Guardiola ist der absolute Wunschtrainer des FC Bayern. (Quelle: imago images)

Ist die Sensation perfekt? Pep Guardiola hat sich laut Sky Italia für den FC Bayern München entschieden und wird das Traineramt im Sommer von Jupp Heynckes übernehmen. Montagabend meldete der für gewöhnlich gut informierte TV-Sender den Coup als perfekt. Der deutsche Sender Sky Sport News hat den Bericht bereits übernommen. Demnach habe Guardiola dem FC Chelsea trotz des Mega-Angebots von 22 Millionen Euro jährlich bereits abgesagt. Auch Manchester City sei aus dem Rennen.

Die Entscheidung soll in New York getroffen worden sein, wo sich der Ex-Coach des FC Barcelona des Öfteren mit den Bayern-Verantwortlichen getroffen habe. Guardiola weilt während seiner selbst gewählten Auszeit für ein Jahr in New York. Dort soll er zur Zeit nach eigener Aussage eine Fremdsprache lernen. Vielleicht ist es ja Deutsch?

Gespräche in München oder Fahrt mit dem Vergnügungsdampfer?

Die Münchner Zeitung "tz" vermeldete zudem, dass Guardiolas Berater Josep Maria Orobitg bereits zu Gesprächen in München gewesen sei. Dieser hat gegenüber "Bild" jedoch eine amüsante Erklärung für seine Reise nach Deutschland parat: "Ich war in Frankfurt auf einem Vergnügungsdampfer."

Der Zeitpunkt würde passen: Erst kürzlich hatte der "kicker" berichtet, dass der FC Bayern noch in diesem Monat eine Entscheidung in der Trainerfrage fällen wolle. Guardiola gilt in München als absolute Wunschlösung. In den letzten Monaten hatten die FCB-Verantwortlichen den Kontakt zum 41-jährigen Spanier nicht dementiert.

Guardiola hat mit dem FC Barcelona sowohl als Spieler als auch als Trainer alles gewonnen, was es im Klubfußball zu gewinnen gibt. Sein letzter großer Erfolg war der Gewinn der Champions League und des Weltpokals 2011.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: