Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Thomas Eichin macht Thomas Schaaf Hoffnung auf ein Werder-Comeback

...

Eichin macht Schaaf Hoffnung auf ein Comeback

20.06.2013, 06:46 Uhr | sid, t-online.de

Thomas Eichin macht Thomas Schaaf Hoffnung auf ein Werder-Comeback. Thomas Eichin (li.) und Thomas Schaaf verstehen sich noch immer prächtig. (Quelle: imago/Jan Huebner)

Thomas Eichin (li.) und Thomas Schaaf verstehen sich noch immer prächtig. (Quelle: Jan Huebner/imago)

Sportdirektor Thomas Eichin vom Bundesligisten Werder Bremen steht einer Rückkehr des ehemaligen Trainers Thomas Schaaf grundsätzlich offen gegenüber.

"Thomas Schaaf ist eine Werder-Ikone und gehört zu diesem Verein wie vielleicht kein anderer", sagte Eichin bei NDR Info. "Natürlich steht die Tür für Thomas Schaaf immer offen, das ist doch ganz klar." Schaaf war noch vor dem letzten Spieltag der abgelaufenen Saison nach 14 Jahren als Trainer bei Werder Bremen aus seinem Amt geschieden.

Großes Lob für Dutt

Der Sportdirektor sieht derweil für Schaafs Nachfolger Robin Dutt erstklassige Chancen auf einen erfolgreichen Start. "Er hat natürlich eine einfachere Situation, als Thomas Schaaf sie gehabt hätte, der immer an seinen großen Erfolgen gemessen wird", sagte er: "Das ist ein Riesenvorteil für Dutt. Wenn ein neuer Trainer kommt, fangen alle bei null an. Jeder Spieler muss sich neu beweisen."

Die Zusammenarbeit mit Dutt laufe so, "wie ich es mir vorgestellt habe", sagte Eichin. Dutt sei ein "sehr kommunikativer Mensch mit viel Fußball-Sachverstand". Man tausche sich täglich aus und versuche, die richtigen Dinge für Werder zu entwickeln.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Dutt ist sich mit Bremen einig. Führt er Werder zu alter Stärke zurück?

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018