Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

1899 Hoffenheim: Tim Wiese und Co. dürfen nicht aufs Mannschafts-Foto

1899 Hoffenheim  

Tim Wiese darf nicht auf das Hoffenheimer Mannschafts-Foto

12.07.2013, 09:49 Uhr | t-online.de, sid

1899 Hoffenheim: Tim Wiese und Co. dürfen nicht aufs Mannschafts-Foto. Tim Wiese ist auf dem Mannschaftsfoto der TSG 1899 Hoffenheim in dieser Saison nicht zu finden. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Tim Wiese ist auf dem Mannschaftsfoto der TSG 1899 Hoffenheim in dieser Saison nicht zu finden. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Nächster Akt im Possenspiel der aussortierten Hoffenheimer Profis Tim Wiese und Co.. Beim Shooting fürs Mannschaftsfoto durfte die "Trainingsgruppe 2" nicht teilnehmen. Stattdessen mussten die Spieler am Dietmar Hopp-Stadion in Hoffenheim eine Übungseinheit absolvieren. "Der Foto-Termin war zunächst einmal nur für den Kader, mit dem der Trainer Stand heute für die Bundesliga plant", erklärte Pressesprecher Holger Tromp.

Für Wiese, Eren Derdiyok, Matthieu Delpierre, Matthias Jaissle, Afriye Acquah, Edson Braafheid und Tobias Weis der nächste Rückschlag. Zuletzt durften sich die Degradierten nicht einmal mehr mit der A-Mannschaft im Trainingszentrum zum Essen treffen. Für ihre Verpflegung hat der Klub eigens eine Catering-Firma beauftragt.

"Ich bekomme das Gefühl, dass der Klub nicht mit mir plant"

Trainer Markus Gisdol regiert weiter mit eiserner Hand. Gleich zum Trainingsbeginn der Kraichgauer sortierte der 43-Jährige zehn Spieler aus. Ex-Nationaltorhüter Wiese und die restlichen in Ungnade gefallenen Spieler durften weder mit ins Trainingslager noch aktuell mit der Mannschaft im Sportzentrum in Zuzenhausen trainieren.

Zwar betonte Gisdol zuletzt, "die Tür ist für jeden Spieler weiter offen" - gerade für Wiese und Derdiyok dürfte die Ausmusterung aber mehr als nur ein Wink mit dem Zaunpfahl sein. "Ich wurde zwar letztes Jahr für viel Geld geholt, aber die Verantwortlichen sagen mir ja jetzt indirekt, was sie von mir halten", hatte der Schweizer Derdiyok zuletzt gesagt: "Sonst hätte ich normal mittrainieren können. Jetzt muss ich mich mit der B-Mannschaft fit halten und bekomme das Gefühl, dass der Klub nicht mit mir plant."

Wiese äußert sich nicht

Wiese, der mit seinen (Karnevals-)Eskapaden neben dem Platz quasi zum Gesicht der Hoffenheimer Pleite-Serie wurde, nahm die Degradierung kommentarlos hin. Noch eine Saison auf der Tribüne der Rhein-Neckar-Arena wird sich der 31-Jährige aber kaum antun. "Jeder Spieler weiß, woran er ist und kann sicher sein, dass ihm bei uns ein professionelles, bestmögliches Trainingsprogramm gewährt wird", sagte der Leiter der Profiabteilung Alexander Rosen.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal