Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Tim Wiese genießt Einzeltraining in Hoffenheim: "Es läuft sehr gut"

Keeper weiter selbstbewusst  

Wiese: "Bin immer noch einer der Besten"

25.11.2013, 16:44 Uhr | t-online.de

Tim Wiese genießt Einzeltraining in Hoffenheim: "Es läuft sehr gut". Tim Wiese macht sich keine Sorgen um seine Zukunft. (Quelle: imago images/Avanti)

Tim Wiese macht sich keine Sorgen um seine Zukunft. (Quelle: Avanti/imago images)

Große Töne von Tim Wiese: Selbst seine monatelange Nichtberücksichtigung bei der TSG 1899 Hoffenheim hat das Selbstvertrauen des Keepers nicht beeinträchtigt. "Ich bin immer noch einer der besten Torhüter der Bundesliga", sagte der 31-Jährige dem "kicker". "Höchstens zwei bis drei Spiele würde ich benötigen, um wieder der Alte zu sein."

Im Januar lief Wiese letztmals für Hoffenheim in der Bundesliga auf. Anschließend wurde er aus der ersten Elf, später sogar ganz aus dem Kader der Kraichgauer genommen. Seit knapp drei Monaten genießt der ehemalige Nationalspieler das von ihm gewünschte "gesonderte Einzeltraining".

Wiese: "Es läuft sehr gut"

Ein Status, mit dem Wiese sogar leben kann. "Die Verantwortlichen haben mir meine Wünsche erfüllt. Es läuft sehr gut, kann nicht klagen", sagte er. Deshalb stünde er auch parat, sollten seine Dienste gebraucht werden: "Wer täglich trainiert und sich dabei so reinhängt wie ich, der muss topfit sein."

Obwohl er seit Monaten auf der Tribüne sitzt, hegt er keine Bedenken über eventuelle Anlaufschwierigkeiten. "Die Praxis ist bei einem Torwart nicht so wichtig wie bei einem Feldspieler", sagte Wiese. "Ich habe bald 300 Bundesliga-Spiele und bin erfahren genug, um zu wissen, wie der Hase läuft."

Sein Wettkampfgewicht habe er zwar nicht mehr, so Wiese weiter, aber das liege an den vielen Übungseinheiten im Kraftraum. "Ich wiege nun rund 100 Kilo, etwa sechs Kilo mehr als noch vor Monaten", sagte der Keeper, nicht ohne das ihm eigene Selbstbewusstsein: "Das kommt davon, wenn man so hart trainiert wie ich."

"Möchte meine Chance nutzen"

Einem Wechsel erteilte Wiese indes eine erneute Absage. "Ich habe hier für vier Jahre unterschrieben und möchte meine Chance nutzen", sagte er und bestätigte gleichzeitig, dass er im Sommer ein lukratives Angebot aus Russland hatte: "Das stimmt. Ich wollte da nicht hin."

Wieses Kontrakt in Hoffenheim läuft noch bis 2016, sein Jahresgehalt wird auf 3,5 Millionen Euro geschätzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal