Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Bastian Schweinsteiger wieder am Ball

...

"Step by Step" zum Comeback  

Schweinsteiger wieder am Ball

07.01.2014, 17:34 Uhr | dpa, sid

FC Bayern: Bastian Schweinsteiger wieder am Ball. Bastian Schweinsteiger hängt sich für seine Rückkehr auf den Platz rein. (Quelle: dpa)

Bastian Schweinsteiger hängt sich für seine Rückkehr auf den Platz rein. (Quelle: dpa)

Bastian Schweinsteiger schuftet im Wintercamp des FC Bayern in Katar für sein Comeback. Nach einer weiteren Operation am rechten Fuß befindet sich der Vize-Kapitän des Triple-Gewinners und der deutschen Nationalmannschaft gemeinsam mit Arjen Robben im Aufbautraining. Das malade Sprunggelenk, Diskussionen um seinen Stellenwert und ehrgeizige Konkurrenten haben Schweinsteiger in der WM-Saison in Bedrängnis gebracht. Doch Bayern Münchens Spiritus Rector außer Dienst arbeitet fieberhaft an einer Rückkehr auf den Platz, die alle Zweifel erstickt. "Ich weiß, welche Qualitäten ich habe, wenn ich hundertprozentig fit bin", sagte er.

Überstürzen aber möchte der 29-Jährige gerade im so wichtigen WM-Jahr nichts. Die Rückkehr ins Mannschaftstraining und danach in den Spielbetrieb will er "mit Geduld angehen, step by step".

Erstmals wieder am Ball

Schon kleine Fortschritte machen den Mittelfeldspieler beim Weg zurück in die großen Fußball-Arenen froh. "Ich habe jetzt das erste Mal Läufe mit Kurven gemacht", berichtete er. Und das rechte Sprunggelenk, das sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu der körperlichen Schwachstelle des Fußballers Bastian S. entwickelt hat, fühle sich zunehmend besser an. "Ich bin zufrieden, wie es jetzt ist. Ich kann die Übungen sehr gut machen."

Am Nachmittag wagte sich Schweinsteiger sogar erstmals an den Ball. Er nahm an Passübungen teil und wirkte auch bei einer gruppentaktischen Übung mit. Danach setzte er auf einem Nebenplatz sein individuelles Programm fort, ebenfalls mit dem Fußball.

Löw braucht Schweinsteiger

Das von Trainer Pep Guardiola sogar in Aussicht gestellte Comeback zum Rückrundenstart am 24. Januar beim Tabellendritten Borussia Mönchengladbach mochte der Rekonvaleszent selbst nicht als Ziel formulieren: "Ich kann nicht in die Zukunft schauen."

Diese sieht 2014 zahlreiche Titelverteidigungen mit den Bayern und im Sommer als Höhepunkt die WM vor. Bundestrainer Joachim Löw braucht einen Schweinsteiger in Bestform in Brasilien nach der schwerwiegenden Verletzung von Sami Khedira (Kreuzbandriss) und der langen Pause des Dortmunders Ilkay Gündogan (Rücken) fast mehr als der gerade im Mittelfeld extrem gut bestückte FC Bayern.

Schweinsteiger bei Guardiola nicht auf seiner Lieblingsposition

Auf den Verein will sich der 100-malige Nationalspieler in den kommenden Monaten fokussieren. Es sei natürlich "nicht gut", dass er gerade jetzt in der Vorbereitung nicht mit der Mannschaft trainieren kann, gab Schweinsteiger zu. Sorgenfalten such man jedoch vergeblich in seinem Gesicht.

Bis zur neuerlichen Operation am Sprunggelenk Mitte November nach seinem 100. Länderspiel in Schweden hatte Guardiola ihn in 17 der bis dahin 19 Bayern-Pflichtspiele eingesetzt. Das zeugt von Wertschätzung des neuen Trainers, auch wenn Schweinsteiger im 4-1-4-1-System des Spaniers im Mittelfeld meist weiter vorne agieren musste und nicht auf seiner Lieblingsposition direkt vor der Abwehr. "Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zum Trainer", versicherte Schweinsteiger, und dieser entscheide eben, "wer wo spielt".

"Etwas schaffen, was noch niemandem gelang"

Guardiola ist froh, dass einer seiner Team-Leader zurückkommt. "Vielleicht braucht er noch ein bisschen mehr Zeit, aber für mich persönlich ist es sehr wichtig, dass mein zweiter Kapitän hier ist. Ich weiß, wie wichtig Bastian für das Team, den ganzen Verein und für den deutschen Fußball ist", verkündete Guardiola in Doha.

Bis zur WM in Brasilien sei es "noch eine Zeit hin", bemerkte Schweinsteiger. "Nach einem unglaublichen letzten Jahr" nimmt er zunächst eine neue historische Herausforderung mit dem Verein ins Visier, den erneuten Triumph in der Champions League: "Ich möchte mit Bayern München etwas schaffen, was noch niemandem gelang, den Titel zu verteidigen".


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit EntertainTV und Highspeed-Surfen bis zu 225,- € sichern*
hier EntertainTV buchen
Anzeige
Versandkostenfrei bestellen mit dem Kennwort: AUGUST18
nur bis zum 19.08.2018 bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018