Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Borussia Dortmund holt Dong-Won Ji im Sommer


Transfer bestätigt  

Dortmund macht ersten Sommer-Neuzugang fix

17.01.2014, 16:02 Uhr | sid, dpa

Borussia Dortmund holt Dong-Won Ji im Sommer. Der Südkoreaner Dong-Won Ji vom AFC Sunderland spielt erst die Rückrunde beim FC Augsburg und wechselt dann wohl zu Borussia Dortmund. (Quelle: imago images/actionpress)

Der Südkoreaner Dong-Won Ji vom AFC Sunderland spielt erst die Rückrunde beim FC Augsburg und wechselt dann wohl zu Borussia Dortmund. (Quelle: actionpress/imago images)

Der südkoreanische Fußball-Nationalspieler Dong-Won Ji kehrt zum FC Augsburg zurück und wechselt dann im Sommer weiter zu Borussia Dortmund. Die Schwaben verpflichteten den 22-Jährigen für die Bundesliga-Rückrunde bis zum Ende der Saison vom englischen Premier-League-Club AFC Sunderland. Beim BVB erhält Ji einen Vierjahres-Vertrag.

Über die Ablösemodalitäten hätten beide Vereine Stillschweigen vereinbart, teilte der FCA mit. Nach dieser Spielzeit werde Ji ablösefrei zum BVB gehen, schrieb der "Kicker" auf seiner Internetseite. Er solle bei den Westfalen einen Vertrag bis 2018 erhalten und im Team von Trainer Jürgen Klopp die Optionen in der Offensive erhöhen. Allerdings sei der Offensiv-Allrounder nicht als Nachfolger des zum FC Bayern abwandernden Robert Lewandowski eingeplant.

"Dong-Won Ji ist ein Profi, der in der Offensive auf mehreren Positionen einsetzbar ist. Wir freuen uns, diesen talentierten Spieler zur neuen Saison ablösefrei verpflichten zu können", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Vorfreude in Augsburg

Ji begründete seine Rückkehr nach Augsburg auch mit dem laufenden WM-Jahr. "Ich wollte im Winter unbedingt den Verein wechseln, um mehr Spielpraxis zu bekommen und mich dadurch für die WM in Brasilien zu empfehlen. Ich hatte in der letzten Saison eine super Zeit beim FCA und daher stand für mich fest, dass ich für den Rest der Saison nur zum FCA wechseln möchte", wird Ji in der Mitteilung zitiert.

Der Mittelfeldspieler war bereits in der Rückrunde der vergangenen Saison von Sunderland ausgeliehen worden. Damals hatte Ji einen maßgeblichen Anteil am Klassenverbleib der Augsburger. Trainer Markus Weinzierl äußerte die Hoffnung, dass der 22 Jahre alte Ji "an seine Leistungen aus der letzten Rückrunde anknüpfen kann. Denn da hat er uns viel Freude bereitet".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe