Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern ist auch Herbstmeister der Verletzungen

Mehr als 1000 Krankentage  

FC Bayern ist auch Herbstmeister der Verletzungen

05.01.2015, 10:53 Uhr | t-online.de

FC Bayern ist auch Herbstmeister der Verletzungen. Javi Martinez zog sich im Supercup gegen Dortmund im August des vergangenen Jahres einen Kreuzbandriss zu. (Quelle: imago images/Uwe Kraft)

Javi Martinez zog sich im Supercup gegen Dortmund im August des vergangenen Jahres einen Kreuzbandriss zu. (Quelle: Uwe Kraft/imago images)

Sportlich spielen die Bayern diese Saison in einer eigenen Liga. Und auch bei der Anzahl der Verletzungen ist der Rekordmeister top: Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm, Javi Martinez, Franck Ribéry oder auch David Alaba, Thiago, Holger Badstuber und Claudio Pizarro - all die Genannten fielen beim souveränen Herbstmeister in der Hinrunde mit mehr oder weniger schweren Verletzungen längerfristig, also mindestens fünf Bundesligaspiele, aus.

Das belegt eine Statistik von Fabian Siegel aus Baden Baden. Er hält für seinen Blog "Fußballverletzungen" jeden Tag fest, an dem ein Bundesligaspieler nicht auflaufen kann. Auf 1093 Tage kommen die 28 Kicker im Bayern-Kader demnach, das sind fast drei Jahre.

Auf den Goalimpact-Wert kommt es an

Bei einigen Klubs ist der Wert sogar noch höher, allerdings haben sie entweder einen größeren Kader, oder aber es fielen Akteure aus, die einen niedrigeren "Goalimpact" aufweisen. Dieser Wert setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen und berechnet, wie wichtig ein Spieler für sein Team ist. "Führungsspieler wie etwa Philipp Lahm haben einen Goalimpact-Wert von fast 200, Bankdrücker nicht weit über 60", heißt es in dem Blog.

Umso bemerkenswerter ist Leistung der Bayern einzuordnen, trotz der hohen Ausfallquote die Bundesliga fast nach Belieben zu dominieren. Wegen des bärenstarken Kaders ist Trainer Pep Guardiola in der Lage, jeden angeschlagenen Spieler fast gleichwertig zu ersetzen.

Auch Dortmund hat es arg erwischt

Das hat der aktuelle Tabellen-17. Borussia Dortmund, in der Hinrunde ebenfalls vom Verletzungspech verfolgt, nicht geschafft. Auch wegen der langfristigen Ausfälle von Ilkay Gündogan, Nuri Sahin, Mats Hummels, Marcel Schmelzer oder Marko Reus findet sich der BVB mit 1125 Ausfalltagen auf Platz drei der Verletzungstabelle wieder.

Borussia Mönchengladbach hat übrigens die wenigsten Krankentage zu verzeichnen. Auf gerade einmal 427 kommt die Fohlen-Elf im Vergleich zu 1385 bei Schalke 04. Das Glück für die Borussia: Martin Stranzl war der einzige Leistungsträger, der sich eine schwerwiegende und längerfristige Verletzung zugezogen hatte.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal