Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern München: Matthias Sammer verlangt gnadenlose Gier

...

Sportvorstand unzufrieden  

Sammer: "Wir müssen gnadenlos gierig sein"

26.02.2015, 12:07 Uhr | t-online.de

FC Bayern München: Matthias Sammer verlangt gnadenlose Gier. Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer sieht noch Steigerungspotenzial bei seinem Team. (Quelle: imago/Christian Schroedter)

Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer sieht noch Steigerungspotenzial bei seinem Team. (Quelle: Christian Schroedter/imago)

Trotz der zuletzt klaren Siege in der Bundesliga hat Matthias Sammer ein deutliches Signal an sein Team gesendet. Der Sportvorstand des FC Bayern verlangt von einigen Spielern eine klare Leistungssteigerung. "Bei dem einen oder anderen fehlen noch ein paar Prozentpunkte", sagte Sammer dem "kicker", "der eine oder andere muss noch eine Schippe drauflegen, um schnellstmöglich in Bestform zu kommen."

Wen er genau damit meinte, wollte der 47-Jährige nicht sagen. Mögliche Adressaten für seine Kritik gibt es allerdings einige. Während es in der Liga zuletzt wie am Schnürchen lief (8:0 gegen den HSV, 6:0 gegen Paderborn), stockte der Münchner Motor in der Champions League gegen Schachtjar Donezk (0:0) doch gewaltig. Die komplette Offensiv-Abteilung sowie Xabi Alonso machten dabei eine unglückliche Figur, außer Arjen Robben befindet sich derzeit kaum ein Bayern-Spieler im Leistungs-Zenit.

"Gnadenlos gierig sein"

Sammer, nie um markige Worte verlegen, warnte ausdrücklich davor, aufgrund der lockeren Siege nachlässig zu werden. "Wir kommen jetzt in die ganz heiße Saisonphase, das muss uns bewusst sein, da müssen wir den Maschinenmodus und nicht den Gefühlsmodus anwerfen", erklärte er: "Jetzt zählt kein Gefühl, wir müssen gnadenlos gierig sein und wieder in diesen gnadenlosen Rhythmus kommen."

Im Vergleich zu den Auftritten in der Vorrunde fehle im "noch ein Stück", sagte er vor den Heimspielen gegen den 1. FC Köln (Freitag ab 20.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) und gegen Eintracht Braunschweig im DFB-Pokal (Mittwoch ab 20.15 Uhr).

Keine Alonso-Schweinsteiger-Diskussion

Zugleich lehnte Sammer jegliche Diskussion über die Besetzung des defensiven Mittelfelds beim Rekordmeister ab. Zuletzt hatten manche Beobachter und Fans infrage gestellt, ob Alonso zusammen mit Bastian Schweinsteiger in den zentralen Position agieren kann. Dies sei eine "externe Debatte", sagte Sammer: "Es geht sicher mit Beiden."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs Max für 549,95 €* im Tarif MagentaMobil M
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018