Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

VfL Wolfsburg macht Max Kruse im Transferpoker Druck

"Ball liegt jetzt bei Max"  

Wolfsburg macht Kruse im Transferpoker Druck

04.05.2015, 09:00 Uhr | dpa, sid

VfL Wolfsburg macht Max Kruse im Transferpoker Druck. Noch jubelt Max Kruse für Gladbach. Ein Wechsel nach Wolfsburg zeichnet sich jedoch ab. (Quelle: imago images/Eibner)

Noch jubelt Max Kruse für Gladbach. Ein Wechsel nach Wolfsburg zeichnet sich jedoch ab. (Quelle: Eibner/imago images)

Der VfL Wolfsburg sieht im Transferpoker um Max Kruse den Nationalspieler am Zug. "Wir haben in den letzten Tagen abgeklopft, unter welchen Voraussetzungen es gehen könnte, dass er eventuell zum VfL Wolfsburg wechselt. Von daher liegt der Ball jetzt bei Max Kruse", sagte Trainer Dieter Hecking im NDR-"Sportclub". Der Coach des Bundesliga-Zweiten bestätigte erneut, dass auch andere Vereine den Torjäger von Borussia Mönchengladbach umwerben.

Kruse hatte am Sonntag betont, er habe weder bereits einen Vertrag unterschrieben noch eine Entscheidung über seine Zukunft getroffen. Der 27-Jährige soll für eine Ablösesumme von zwölf Millionen Euro wechseln können. Gladbachs Manager Max Eberl zufolge gibt es bislang weder offizielle Anfragen noch Angebote für Kruse.

"Kann nicht abstreiten, dass ich da war"

Allerdings gab Kruse zu zu, dass er in Wolfsburg bereits einen Medizincheck absolviert hat. "Ich kann nicht abstreiten, dass ich da war", sagte er im Gespräch mit Sport 1. Zuletzt hatte auch der Wolfsburger Manager Klaus Allofs das Interesse an Kruse bestätigt.

Ein Wechsel zu den Niedersachsen zeichnet sich also ab, doch in den womöglich drei letzten Spielen für Gladbach will Kruse noch einmal alles für seinen derzeitigen Verein geben. "Es wird Zeit, dass der Fokus wieder darauf gelegt wird, dass wir als Borussia Mönchengladbach in die Champions-League-Gruppenphase wollen und nicht mehr auf die Personalie Kruse", sagte der Stürmer nach dem 2:1 der Fohlen bei Hertha BSC. Kruse hatte in Berlin das 1:0 für die Gladbacher erzielt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal