Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: Kölns Vogt zieht sich einen Nasenbeinbruch zu

Bei Pleite in Berlin  

Kölns Vogt zieht sich einen Nasenbeinbruch zu

22.09.2015, 23:55 Uhr

Bundesliga: Kölns Vogt zieht sich einen Nasenbeinbruch zu. Kölns Kevin Vogt wird im Berliner Olympiastadion vom Rasen getragen. (Quelle: dpa)

Kölns Kevin Vogt wird im Berliner Olympiastadion vom Rasen getragen. (Quelle: dpa)

Pech für den FC: Kölns Defensivspieler Kevin Vogt hat bei der 0:2-Niederlage bei Hertha BSC einen Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung erlitten.

Die Diagnose teilten die Kölner am späten Abend via Twitter mit.

Schwerer Zusammeprall

Vogt war in der Bundesliga-Partie in Berlin in der 64. Minute nach einem schweren Zusammenprall mit einem Gegenspieler ausgewechselt worden."Es war eine unglückliche Aktion. Es sieht nicht so gut aus", erklärte FC-Trainer Peter Stöger, bevor er die Diagnose kannte.

"Das sah fies aus, ich glaube, es ist schlimm", bemerkte Mitspieler Marcel Risse. Ob Vogt am Mittwoch, an dem er 24 Jahre alt wird, mit dem Team nach Köln zurückreisen kann, war in der Nacht noch unklar.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal