Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Javi Martinez fällt wegen Knieverletzung aus

Sammer: "Keine große" Sache  

Medien: Javi Martinez fällt wochenlang aus

31.01.2016, 17:33 Uhr | t-online.de

FC Bayern: Javi Martinez fällt wegen Knieverletzung aus . Javi Martinez muss wohl eine Zwangspause einlegen. (Quelle: imago images/pmk)

Javi Martinez muss wohl eine Zwangspause einlegen. (Quelle: pmk/imago images)

Nächste Hiobsbotschaft für den FC Bayern München: Nach übereinstimmenden Medienberichten fällt Abwehrspieler Javi Martinez wegen Knieproblemen wochenlang aus. Laut "Sport Bild" besteht der Verdacht auf eine Schädigung der Patellasehne.

Der Spanier droht demnach auch in den Duellen mit Juventus Turin im Achtelfinale der Champions League zu fehlen.

Martinez: "Keine schwere Verletzung"

Vor der Bundesliga-Partie des Rekordmeisters gegen 1899 Hoffenheim (im t-online.de Live-Ticker) wollte Sportvorstand Matthias Sammer nicht über die Art der Verletzung sprechen, betonte aber bei Sky, es sei "keine große Geschichte". Allerdings könne es sein, "dass was gemacht werden" müsse.

"Er hat Probleme, dementsprechend haben unsere Ärzte verschiedene Maßnahmen ergriffen. Er wird sich noch mal untersuchen lassen", sagte Sammer. Martinez selbst gab ebenfalls leichte Entwarnung, ohne konkret zu werden: "Danke für euer Mitfühlen! Zum Glück ist es keine schwere Verletzung", twitterte der 27-Jährige.


Der FCB geht in der Defensive am Stock

Gerade in der Defensive ist der FCB personell arg gebeutelt. Jerome Boateng zog sich beim Rückrundenauftakt gegen den Hamburger SV (2:1) einen Muskelbündelriss sowie eine Sehnenverletzung zu. Medhi Benatia fehlt noch wegen einer Blessur, auch die Außenverteidiger Rafinha und Juan Bernat pausierten zuletzt.

Damit hat der deutsche Rekordmeister in der Innenverteidigung aktuell mit Holger Badstuber und David Alaba nur zwei einsatzfähige Profis. Beide Akteure kehrten erst vor kurzem aus Verletzungspausen zurück.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal