Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bayer Leverkusen: Wendell würde "zu Fuß nach Spanien laufen"

Real Madrid an Bayer-Verteidiger dran  

Wendell würde "zu Fuß nach Spanien laufen"

12.03.2016, 12:26 Uhr | sid, t-online.de

Bayer Leverkusen: Wendell würde "zu Fuß nach Spanien laufen". Leverkusens Linksverteidiger Wendell fühlt sich geschmeichelt: Real soll Interesse an ihm haben.  (Quelle: imago images/MIS)

Leverkusens Linksverteidiger Wendell fühlt sich geschmeichelt: Real soll Interesse an ihm haben. (Quelle: MIS/imago images)

Linksverteidiger Wendell von Bayer Leverkusen ist offenbar in den Fokus von Spaniens Top-Klub Real Madrid geraten. Dies berichtet die spanische Fachzeitung "AS". Die Königlichen sollen demnach bereit sein, 35 Millionen Euro Ablöse für den Brasilianer zu bezahlen, der bei Bayer noch bis zum 30. Juni 2019 unter Vertrag steht.

Wendell wäre über einen Wechsel in die spanische Metropole hocherfreut. "Ich würde zu Fuß nach Spanien laufen", wird der 22-Jährige zitiert.

Wendell: "Hoffe, dass Wechsel klappt"

Im gleichen Atemzug sagte er aber auch: "Ich darf nicht vergessen, dass ich noch nicht da bin. Ich bin bei Bayer Leverkusen." Für jeden Spieler jeder Nationalität sei es "Traum, für Real Madrid zu spielen".

Das Interesse würde ihn nun motivieren, "noch besser zu spielen, sodass das Interesse des Klubs nicht nur andauert, sondern sich noch weiter verstärkt. Hoffentlich klappt es dann mit dem Wechsel."

Nachfolger für Marcelo?

Wendell würde die Tradition brasilianischer Linksverteidiger bei Real fortsetzen. Nach Roberto Carlos besetzt aktuell Marcelo die Position. Eine Alternative gibt es im Kader von Trainer Zinedine Zidane aber bislang nicht.

Wendells 27-jähriger Landsmann Marcelo beansprucht seit 2007 den Stammplatz auf der linken Abwehrseite bei den Madrilenen. "Marcelo ist ein Idol und eine Referenz, Roberto Carlos eine Legende. Es wäre eine wundervolle Herausforderung, die Tradition der brasilianischen Spieler bei solch einem historischen Klub fortzusetzen", so Wendell weiter.

Auch mit Reservistenrolle zufrieden

Wendell war 2014 für 6,5 Millionen Euro vom brasilianischen Klub Gremio Porto Alegre zur Werkself gewechselt, wo er seitdem zum Stammpersonal zählt. Für einen Wechsel zu den Königlichen würde Wendell sich vorerst auch mit einer Reservistenrolle begnügen. "Es wäre mir eine Ehre, Marcelos Stellvertreter zu sein – er war der weltweit beste Linksverteidiger der vergangenen fünf Jahre."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal