Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

VfL-Chef Allofs: Max Kruse benötigt "dringend unsere Hilfe"


Anderen Lebensstil gefordert  

Allofs: Kruse benötigt "dringend unsere Hilfe"

23.03.2016, 09:46 Uhr | dpa, sid

VfL-Chef Allofs: Max Kruse benötigt "dringend unsere Hilfe". Max Kruse soll am Mittwoch wieder beim VfL mittrainieren.  (Quelle: dpa)

Max Kruse soll am Mittwoch wieder beim VfL mittrainieren. (Quelle: dpa)

Der VfL Wolfsburg hat seinem bei der Nationalmannschaft suspendierten Profi Max Kruse Hilfe zugesagt und ihm zugleich ein Ultimatum gestellt. "Wir haben bei der Aufarbeitung der aktuellen Entwicklung den Eindruck gewonnen, dass Max Kruse jetzt dringend unsere Hilfe benötigt", wird VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs in einer offiziellen Erklärung zitiert.

Allofs forderte für eine weitere Unterstützung Kruses "eine sofortige Veränderung seiner Lebensweise".

Einmal mehr machte der 59-Jährige seine Verärgerung über die Vorfälle deutlich: "Wir missbilligen sein Verhalten und distanzieren uns klar von den Vorfällen." Kruse habe sich jedoch "aufrichtig entschuldigt und eingesehen, dass sein Verhalten sowohl seinem persönlichen Umfeld als auch dem Verein gegenüber völlig unangemessen war".

Nicht am Mannschaftstraining teilgenommen

Der Stürmer hatte zuvor nicht am Mannschaftstraining teilgenommen. Der VfL begründete dies mit einer Schutzmaßnahme "vor dem medialen Ansturm" nach zahlreichen Schlagzeilen über das Privatleben des Spielers in den letzten Tagen, die auch zur Suspendierung vom Nationalteam geführt hatten.

"Offenbar holen ihn derzeit Vorkommnisse und Probleme - auch aus seiner Vergangenheit - ein, die weder er noch wir steuern können", sagte Allofs dazu.

Hecking äußert sich nicht zur Zukunft

Kruse könne sich derzeit nicht äußern, da er "gegen das Geschehene juristisch vorgeht". VfL-Trainer Dieter Hecking hatte für Mittwoch Kruses Wiedereingliederung ins Team-Training angekündigt, sich aber nicht klar zu dessen Zukunft in Wolfsburg geäußert.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe