Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Testspiel: Schalke 04 fertigt Oberligist Rheine ab

Augsburg schlägt Illertissen  

Schalke 04 fertigt Oberligist Rheine ab

13.07.2016, 21:38 Uhr | dpa, sid

Testspiel: Schalke 04 fertigt Oberligist Rheine ab. Leon Goretzka (Bildmitte) gratuliert Dennis Aogo zu einem seiner beiden Treffer. (Quelle: imago images/DeFodi)

Leon Goretzka (Bildmitte) gratuliert Dennis Aogo zu einem seiner beiden Treffer. (Quelle: DeFodi/imago images)

Bundesligist Schalke 04 hat unter seinem neuen Trainer Markus Weinzierl im dritten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison den zweiten Sieg eingefahren. Bei Oberligist Eintracht Rheine hieß es am Ende 9:1 (4:1) für die Königsblauen.

Vor etwa 5000 Zuschauern erzielten Eric Maxim Choupo-Moting (42./68./87.), Dennis Aogo (16./18. Minute), Max Meyer (43.), Klaas-Jan Huntelaar (59.), Alper Ademoglu (66.) und Sidney Sam (80.) die Treffer für Schalke.

Zum Auftakt der Vorbereitung hatten die Königsblauen im Rahmen einer China-Reise zunächst den Erstligisten Guangzhou R&F souverän 6:1 besiegt, gegen Serienmeister Guangzhou Evergrande aber eine 4:5-Niederlage im Elfmeterschießen erlitten.

Augsburg fährt nächsten Sieg ein

Ebenfalls einen Testspiel-Sieg verbuchen konnte der FC Augsburg. Unter Neu-Coach Dirk Schuster besiegten die Schwaben den Regionalligisten FV Illertissen mit 3:0 (1:0). Der Brasilianer Caiuby (19.) brachte die Augsburger in Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhte der nur zwei Minuten zuvor eingewechselte Albian Ajeti (72.). Tim Matavz (85.) sorgte für den Endstand.

Bereits sein erstes Testspiel gegen den Bayernligisten 1. FC Sonthofen hatte der Zwölfte der abgelaufenen Saison mit 2:0 gewonnen.

Gladbach weiterhin unbesiegt

Weiterhin unbesiegt in der Vorbereitung bleibt Borussia Mönchengladbach. Der Champions-League-Qualifikant kam zum Auftakt des Uhrencups im Schweizer Grenchen gegen den Berner Erstligisten BSC Young Boys zu einem 3:3 (2:1).

Das anschließende Elfmeterschießen entschieden die Gladbacher sogar mit 5:4 für sich. Während alle Borussen verwandelten, parierte Torwart Tobias Sippel den zweiten Elfmeter der Schweizer durch Leonardo Bertone.

Zuvor war dem eingewechselten Youngster Tsiy William Ndenge erst in der 86. Minute der Ausgleichstreffer zum 3:3-Endstand gelungen. Thorgan Hazard hatte die Gladbacher mit zwei Toren (20., Handelfmeter und 45.) zweimal in Führung gebracht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal