Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

DFL-Boss Seifert fordert: keine Rumpfteams gegen Bayern München mehr


Konsequenzen gefordert  

DFL-Boss: keine Rumpfteams gegen FC Bayern

30.07.2016, 14:01 Uhr | sid, t-online.de

DFL-Boss Seifert fordert: keine Rumpfteams gegen Bayern München mehr. Auf Ballhöhe: Der Bremer Sambou Yatabare (links) im Zweikampf mit Bayern-Profi David Alaba. (Quelle: imago/Photoarena)

Auf Ballhöhe: Der Bremer Sambou Yatabare (links) im Zweikampf mit Bayern-Profi David Alaba. (Quelle: imago/Photoarena)

Christian Seifert will es künftig nicht mehr akzeptieren, wenn Bundesligisten mit einer Reserve-Elf in den Auswärtsspielen beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München antreten. "Ich würde mich sehr stark dafür einsetzen, dass es Konsequenzen hat, wenn so etwas noch einmal passiert. Das zerstört definitiv die Glaubwürdigkeit des Sports", sagte der Boss der Deutschen Fußball Liga (DFL) der "Süddeutschen Zeitung".

Ins Detail wollte der 47-Jährige aber nicht gehen. "Es ist zu früh, darüber zu spekulieren. Ich gehe einfach davon aus, dass das nicht mehr passiert. Das haben wir den Klubs auch gesagt. Ich gehe davon aus, dass jeder Sportler den Anspruch hat, jedes Spiel bestmöglich zu bestreiten", sagte Seifert.

"Darauf müssen wir achten"

In den vergangenen Jahren schonten einige Mannschaften Stammspieler bei Partien in München. Teilweise holten sich die Profis vor dem Gastspiel bei den schier übermächtigen Bayern absichtlich eine Gelbe Karte ab, um ihre Sperre bei dieser Begegnung zu verbüßen. Die Bremer Clemens Fritz und Zlatko Junuzovic hatten zugegeben, sich für das Bayern-Spiel absichtlich eine Sperre eingehandelt zu haben. Sie wurden vom DFB-Sportgericht daraufhin zu jeweils 20.000 Euro Strafe verurteilt.

"Auch darauf muss man achten. Vielleicht sollten die Medien solche Aktionen dann aber auch nicht als augenzwinkernde Bauernschläue werten", sagte Seifert.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe