Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Kruse will über Werder zurück ins DFB-Team

...

Vertragslaufzeit weiterhin offen  

Kruse will über Werder zurück ins DFB-Team

03.08.2016, 17:27 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Kruse will über Werder zurück ins DFB-Team. Möchte sich auch das DFB-Trikot bald wieder überstreifen: Werder-Neuzugang Max Kruse. (Quelle: imago/Nordphoto)

Möchte sich auch das DFB-Trikot bald wieder überstreifen: Werder-Neuzugang Max Kruse. (Quelle: Nordphoto/imago)

Max Kruse will an alter Wirkungsstätte in die deutsche Nationalmannschaft zurückkehren. Der Neuzugang von Bundesligist Werder Bremen hofft nach einem turbulenten Jahr beim VfL Wolfsburg, den Fokus auf den Sport legen zu können.

"Ich will wieder den Spaß am Fußball finden", sagte Kruse bei seiner Vorstellung. "Jeder, der bereits in der Nationalelf gespielt hat, will da wieder zurück. Aber es ist die Entscheidung des Trainers. Ich kann nur Leistung zeigen und mich anbieten."

Vertragslaufzeit bis mindestens 2018

Der Offensivspieler war am Dienstag für rund 7,5 Millionen Euro an die Weser gewechselt und ist bis mindestens 2018 an seinen neuen Arbeitgeber gebunden. Dieses Detail verriet Werder-Sportdirektor Frank Baumann bei der Präsentation von Kruse.

"Die genaue Laufzeit ist ein Vertragsinhalt, der nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist. Ich kann aber sagen, dass Max nicht nur für ein Jahr unterschrieben hat", erklärte Baumann.

Spielen auf Bewährung

Die Rückkehr zu seinem ersten Klub im Profibereich dürfte für den 28-Jährigen seine vielleicht letzte Chance sein, noch einmal die Kurve zu kriegen - er spielt quasi auf Bewährung. "Ich möchte wieder eine Heimat haben und einen Verein, der zu 100 Prozent hinter mir steht. Ich sehe die Rückkehr überhaupt nicht als Karriereknick", sagte Kruse.

Da trifft es sich vielleicht nicht schlecht, dass sich der SV Werder in seiner Vergangenheit schon häufiger als "Therapiezentrum" für problematisch geltende Kicker bewährt hat. Leistungsträger wie Mario Basler, Ailton, Johan Micoud, Diego oder Mesut Özil galten als nicht ganz so einfache Kandidaten, fanden jedoch am Osterdeich in die Spur.

"Wir wollen eine Aufbruchstimmung erzeugen"

Als Kruse zwischen 2006 und 2009 zum ersten Mal an der Weser kickte, spielte der Verein regelmäßig in der Champions League. In den vergangenen Jahren befand sich Werder dagegen regelmäßig im Abstiegskampf. Jetzt will Baumann ein Zeichen setzen. "Wir wollen damit auch Aufbruchstimmung in der Mannschaft erzeugen und ihr zeigen, dass wir mehr erreichen können", betonte er.

Was für Kruse spricht, ist sein Mut. Denn trotz des angeschlagenen Images ist er in der Bundesliga geblieben. "Ich hätte auch ins Ausland gehen können. Aber warum soll ich mich verstecken? Weglaufen ist nicht richtig", sagte er deutlich. 

Von seinem neuen Klub erhält Kruse die komplette Unterstützung. "Wir nehmen Max so, wie er ist", erklärte Baumann. "Wir haben uns erkundigt und die Rückmeldung aus Wolfsburg war positiv. Max ist ein Vollprofi und ich habe keine Sorgen."

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018