Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Werder Bremen: Andreas Herzog bietet sich als Coach an

"Werder ist mein Verein"  

Andreas Herzog bietet sich in Bremen als Coach an

18.09.2016, 16:21 Uhr | sid

Werder Bremen: Andreas Herzog bietet sich als Coach an. Klinsmann-Assistent Andreas Herzog arbeitet zurzeit als Co-Trainer des US-Nationalteams.  (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Klinsmann-Assistent Andreas Herzog arbeitet zurzeit als Co-Trainer des US-Nationalteams. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Der ehemalige Werder-Profi Andreas Herzog könnte einer der Kandidaten für die Trainer-Nachfolge von Viktor Skripnik in Bremen sein. "Jeder weiß, dass Werder Bremen mein Verein ist und er mir nach wie vor sehr am Herzen liegt", sagte der ehemalige österreichische Nationalspieler Sport1.

Zurzeit ist der 48-jährige Herzog Assistent von US-Nationalcoach Jürgen Klinsmann.

Demnach soll es allerdings eine Übereinkunft geben, wonach Herzog die Freigabe erhält, sollte er ein Angebot aus der Bundesliga bekommen. Der einstige Mittelfeldstar spielte mit einem Jahr Unterbrechung (FC Bayern) von 1992 bis 2001 beim SV Werder.

Werders U23-Coach als Interimslösung installiert

Die Norddeutschen hatten sich nach vier Pflichtspielniederlagen zum Saisonauftakt in Folge von Skripnik getrennt. Am Samstag hatte es ein 1:4 bei Borussia Mönchengladbach gegeben.

Als Interimslösung übernehmen zunächst U23-Coach Alexander Nouri zusammen mit seinem Assistenten Florian Bruns die Verantwortung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal