Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Zur Jahreshauptversammlung: FC Bayern München schreibt Rekordzahlen

Mehr Geld für Stars  

FC Bayern schreibt neue Rekordzahlen

25.11.2016, 14:13 Uhr | dpa

Zur Jahreshauptversammlung: FC Bayern München schreibt Rekordzahlen. Der FC Bayern freut sich erneut über wirtschaftliche Rekordzahlen. (Quelle: imago images/Zettler)

Der FC Bayern freut sich erneut über wirtschaftliche Rekordzahlen. (Quelle: Zettler/imago images)

Der FC Bayern schraubt Umsatz und Gewinn weiter in Rekordhöhen. Wie die Münchner mitteilten, steigerte der vom Verein ausgegliederte Gesamtkonzern im Geschäftsjahr 2015/16 seinen Umsatz um über 100 Millionen Euro auf eine Bestmarke von 626,8 Millionen Euro.

Das sind rund 20 Prozent mehr als im Vorjahr (523,7 Millionen). Der Gewinn liegt laut des Berichts bei 33 Millionen Euro und rund zehn Millionen Euro über der Rekordmarke beim Überschuss nach Steuern von 23,8 Millionen aus der Saison 2014/15.

Zum dritten Mal liegt der Umsatz damit über der Marke von einer halben Milliarde Euro. Zum 24. Mal in Serie wirtschaftet der deutsche Fußballkrösus nach eigenen Angaben profitabel. Vor Steuern wurden im Geschäftsjahr vom 1. Juli 2015 bis zum 30. Juni 2016 demnach 53,9 Millionen Euro erreicht (Vorjahr 31,4 Millionen).

"Stehen hervorragend da"

"Wir stehen hervorragend da und liegen wirtschaftlich weiterhin auf höchstem Champions-League-Niveau", sagte Finanzchef Jan-Christian Dreesen der "FAZ". Die Zahlen sollten den Vereinsmitgliedern bei der Jahreshauptversammlung vorgestellt werden. Dann war auch die Wahl von Uli Hoeneß zum Präsidenten angesetzt.

"Unser unternehmerisches Ziel ist die Maximierung des sportlichen Erfolgs bei wirtschaftlicher Solidität. Unsere steigende Finanzkraft dient vorrangig dem Ziel, die notwendigen Investitionen in den Spielerkader vorzunehmen, um weiter unter den besten Klubs in Europa konkurrenzfähig zu sein", sagte Dreesen.

Sponsorenbereich boomt

Gesteigert wurde der Umsatz vor allem durch die Einkünfte aus dem Sponsorenbereich. Neue Werbeverträge oder die Verlängerung bisheriger Partnerschaften steigerten die Einnahmen. Der Klub profitiert auch davon, dass die 346 Millionen Euro teure Allianz Arena seit einiger Zeit abbezahlt ist.

In der zurückliegenden Saison 2015/16 erzielte auch der Bundesliga-Rivale Borussia Dortmund mit 376 Millionen Euro einen Rekordumsatz. Die Bayern sind jedoch in größeren Dimensionen unterwegs. Sie bewegen sich im Bereich von Europas Elite.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal