Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

"Kicker": VfL Wolfsburg trennt sich von Klaus Allofs

Geschäftsfüher muss gehen  

Medien: Wolfsburg trennt sich von Klaus Allofs

12.12.2016, 13:48 Uhr | sid

"Kicker": VfL Wolfsburg trennt sich von Klaus Allofs. Klaus Allofs soll nicht länger Geschäftsführer des VfL Wolfsburg sein. (Quelle: imago images/MIS)

Klaus Allofs soll nicht länger Geschäftsführer des VfL Wolfsburg sein. (Quelle: MIS/imago images)

Der abstiegsbedrohte Bundesligist VfL Wolfsburg hat auf seine anhaltende sportliche Talfahrt reagiert und sich von Sport-Geschäftsführer Klaus Allofs getrennt. Dies melden der "kicker" und die Deutsche Presse-Agentur übereinstimmend. Der Verein wollte diese Nachricht nicht bestätigen.

Der 60-Jährige Allofs führte den letztjährigen deutschen Pokalsieger seit November 2012. Zuvor hatte der Europameister von 1980 13 Jahre lang als Manager beim norddeutschen Ligarivalen Werder Bremen gearbeitet.

Allofs wird angelastet, den Kader des Tabellen-15. falsch zusammengestellt zu haben. Im Oktober hatte er bereits Trainer Dieter Hecking von seinen Aufgaben entbunden und durch den bisherigen U-23-Coach Valerien Ismael ersetzt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal