Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Beim FC Schalke 04 schlägt Trainer Weinzierl Alarm

"Müssen den Kader optimieren"  

Schalke-Coach Weinzierl schlägt Alarm

05.01.2017, 17:53 Uhr | t-online.de

Beim FC Schalke 04 schlägt Trainer Weinzierl Alarm. Trainer Markus Weinzierl hadert mit der personellen Situation beim FC Schalke 04. (Quelle: imago images/DeFodi)

Trainer Markus Weinzierl hadert mit der personellen Situation beim FC Schalke 04. (Quelle: DeFodi/imago images)

Die personelle Situation beim FC Schalke 04 ist angespannt. Zahlreiche Stammkräfte sind zum Start der Vorbereitung verletzt oder angeschlagen. Trainer Markus Weinzierl hat nun Alarm geschlagen und Neuzugänge gefordert.

"Ich glaube zu wissen, dass wir den Kader optimieren müssen, gerade in den Problemzonen offensiv und defensiv", sagte Weinzierl der "Bild"-Zeitung.

"Sehr dünn besetzt"

Der S04-Coach weiß auch, wo die Not der Knappen am größten ist. "Im Sturm und in der Innenverteidigung sind wir schon sehr dünn besetzt."

Die Verletztenliste ist in der Tat lang. Im Sturm fallen unter anderem Breel Embolo, Klaas-Jan Huntelaar und Franco di Santo bis auf weiteres aus, im Mittelfeld fehlt Antreiber Nabil Bentaleb wegen des Africa Cups wohl einige Spiele. Und in der Abwehr verzichtete Kapitän Benedikt Höwedes zunächst darauf, mit der Mannschaft ins Trainingslager ins spanische Benidorm zu fliegen. Der Weltmeister laboriert an einer Hüftverletzung und wird nachreisen, dabei wohl aber nicht im vollen Umfang mit dem Team trainieren können.

Chance für Haji Wright

Immerhin liegt in der Verletztenmisere auch eine Chance für den Nachwuchs. So wird der US-Amerikaner Haji Wright aus der "Knappenschmiede" am Trainingslager teilnehmen. "Wir sehen bei ihm Potenzial", sagte Weinzierl über den 18 Jahre alten Nachwuchsstürmer. Denkbar ist, dass Wright wegen der personellen Probleme im Angriff in der zweiten Saisonhälfte Einsätze in der Bundesliga bekommt.

Die Königsblauen blieben unter Weinzierl bisher hinter den Erwartungen zurück und holten nur 18 Punkte aus 16 Spielen. Schalke bestreitet seinen ersten Ligaauftritt nach der Winterpause am 21. Januar gegen den FC Ingolstadt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal