Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Mesut Özil schwärmt für Schalke

Özil schwärmt  

"Schalke ist mein absoluter Lieblingsklub"

08.06.2017, 21:46 Uhr | BZU, t-online.de

Mesut Özil schwärmt für Schalke. Mesut Özil wurde 2006 beim FC Schalke zum Fußball-Profi. (Quelle: imago images/photoarena/Eisenhuth)

Mesut Özil wurde 2006 beim FC Schalke zum Fußball-Profi. (Quelle: photoarena/Eisenhuth/imago images)

Geboren und aufgewachsen in Gelsenkirchen, bei Schalke Profi geworden. Mesut Özil hat immer noch eine große Verbindungen zu den Knappen. In einem Interview mit der "Funke Mediengruppe" spricht Mesut Özil sehr positiv über seinen ehemaligen Verein.

"Vom Potenzial her ist Schalke nach Bayern München und Borussia Dortmund für mich in Deutschland die Nummer drei. Sie gehören nach oben. Der Klub ist einfach geil", schwärmt Özil von Schalke. "Sie haben wunderbare Fans und ein tolles Stadion. Deshalb ist es schade, dass sie im Mittelmaß stecken. Dieser fantastische Klub hätte mehr verdient."

Rückkehr zum Karriereende möglich 

Mit Arsenal London gewann Özil kürzlich den FA-Cup, für den Nationalspieler ein "fantastisches" Gefühl. "Wir haben ja nicht gegen irgendeinen Gegner gewonnen, sondern gegen Chelsea, den aktuellen Premier-League-Meister." Sein Vertrag bei den Gunners ist jedoch nur noch bis 2018 gültig, einem Wechsel in diesem Sommer schob Coach Wenger einen Riegel vor. Ob Özil im nächsten Jahr bleibt oder geht, ist unklar. 

Eine Rückkehr nach Schalke zu einem späteren Zeitpunkt in seiner Karriere hält der Weltmeister jedoch für möglich: "[...] Im Fußball kann man nichts ausschließen. Meine Familie würde sich natürlich sehr über eine Rückkehr freuen."

Von 2005 bis 2008 spielte Özil im Trikot der Knappen. (Quelle: imago images/Laci Perenyi)Von 2005 bis 2008 spielte Özil im Trikot der Knappen. (Quelle: Laci Perenyi/imago images)

Anders als für Toni Kroos ist die Bundesliga jedenfalls für Özil reizvoll: "Die Bundesliga ist hochinteressant und gehört zu den Top-Ligen der Welt", so der 28-Jährige.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal