Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Nach Pleite: Werder Bremen feuert Trainer Alexander Nouri

Nach Pleite gegen Augsburg  

Werder Bremen feuert Trainer Nouri

30.10.2017, 10:23 Uhr | t-online.de

Nach Pleite: Werder Bremen feuert Trainer Alexander Nouri . Alexander Nouri ist nicht mehr Trainer von Werder Bremen. (Quelle: nordphoto / Ewert)

Alexander Nouri ist nicht mehr Trainer von Werder Bremen. (Quelle: nordphoto / Ewert)

Werder Bremen hat sich von Alexander Nouri getrennt. Damit reagierten die Grün-Weißen auf die erschreckende Bilanz. Bremen hat in der aktuellen Saison keinen einzigen Sieg geholt und steht mit fünf Punkten auf dem 17. Rang.

Nouri war seit September 2016 Trainer von Werder. Als Nachfolger von Viktor Skripnik führte er den Klub auf den achten Platz. Mit tollem Offensivfußball begeisterte Nouri in der vergangenen Saison die Werder-Fans, doch in den letzten Wochen war davon nicht mehr viel zu sehen. Mit lediglich drei Treffern stellen die Bremer die schwächste Offensive der Liga dar.

"Wir sind der Überzeugung, dass dieses Trainerteam in den kommenden Tagen einen wichtigen Impuls setzen kann und die Verunsicherung in der Mannschaft auflösen kann“, teilte Geschäftsführer Frank Baumann am Montag mit. Außerdem bedankte er sich bei Nouri für die Arbeit in den letzten 13 Monaten. "Alex hat in der vergangenen Saison eine sehr schwere Aufgabe übernommen und sie erfolgreich gemeistert. Dafür möchten wir uns bedanken."

Beim 0:3 am Sonntag gegen den FC Augsburg offenbarte Werder abermals Schwächen im Spiel nach vorne. Dazu war das Team von Alexander Nouri hinten enorm anfällig, konnte die Augsburger Offensive um Michael Gregoritsch nicht stoppen. Auf das Spiel am Freitag in Frankfurt wird U23-Trainer Florian Kohfeldt die Mannschaft vorbereiten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal