Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: RB Leipzig zu stark für FC Augsburg und vorerst auf Platz 2

...

Bundesliga  

Leipzig zu stark für Augsburg – RB vorerst auf Platz 2

09.02.2018, 22:40 Uhr | sid

Bundesliga: RB Leipzig zu stark für FC Augsburg und vorerst auf Platz 2. Jubel bei den Leipzigern über das 2:0 gegen Augsburg. (Quelle: dpa)

Jubel bei den Leipzigern über das 2:0 gegen Augsburg. (Quelle: dpa)

Vizemeister RB Leipzig hat auch durch ein Jubiläumstor zumindest vorübergehend den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga zurückerobert und zugleich einen weiteren Schritt in Richtung Champions League gemacht. 

Die Sachsen setzten sich zum Auftakt des 22. Spieltages verdient 2:0 (1:0) gegen den FC Augsburg durch und feierten damit eine gelungene Generalprobe für das Sechzehntelfinale in der Europa League am kommenden Donnerstag beim italienischen Meisterschaftsanwärter SSC Neapel.

Abwehrspieler Dayot Upamecano gelang in der 17. Minute die Führung und das insgesamt 100. Bundesligator der Gastgeber, die zum dritten Mal in Folge ohne Niederlage blieben. Der Franzose, der sein erstes Bundesligator erzielte, ist mit 19 Jahren und 105 Tagen der jüngste Torschütze in Leipzigs Bundesligahistorie.

Upamecano löste den Schotten Oliver Burke ab, der 19 Jahre und 171 alt war. Der künftige Liverpooler Naby Keita (70.), nach dessen Freistoß der Ball vom früheren Leipziger Martin Hinteregger unhaltbar abgefälscht wurde, sorgte dann mit seinem vierten Saisontreffer für die Entscheidung.

Gregoritsch im Pech

Augsburg blieb auch in seinem 13. Freitagsspiel in Folge sieglos und verpasste es im Kampf um einen Europa-League-Platz vorzulegen. Leipzig, das die Begegnung jederzeit dominierte, blieb dagegen auch bei seinem sechsten Ligaauftritt an einem Freitag ungeschlagen.

Augsburg wartete vor 34.286 Zuschauern bei leichtem Schneetreiben auf Konterchancen und hätte durch Michael Gregoritsch, der im Hinspiel den 1:0-Siegtreffer für die bayrischen Schwaben erzielt hatte, zum Erfolg kommen können.

Bei den Gästen stand der ehemalige Leipziger Rani Khedira nach seiner Gelbsperre wieder in der Startelf. Daniel Baier, der beim 1:0 im Hinspiel mit einer obszönen Geste in Richtung von Hasenhüttl für einen Skandal gesorgt hatte, führte die Bayern auch in Sachsen als Kapitän auf das Feld. Die Dissonanzen mit dem Leipziger Coach sind schon lange ausgeräumt, sodass dieses Thema beim Rückspiel keine Rolle mehr spielte.

Khedira und Baier peitschten nach der Pause ihr Team vorbildlich nach vorne, aber Leipzig ließ in der eigenen Gefahrenzone nur wenig zu. Poulsen, Bruma sowie Werner hätten den Sack frühzeitig zumachen müssen. Keita machte es dann besser. Anschließend traf Kevin Kampl ebenfalls per Freistoß noch die Latte (79.).

Verwendete Quellen:
  • - Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018