Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

"Er hat die Wahrheit angesprochen": Thomas Müller stützt Per Mertesacker

...

"Er hat die Wahrheit angesprochen"  

Nach hitziger Debatte: Müller stützt Mertesacker

13.03.2018, 23:08 Uhr

"Er hat die Wahrheit angesprochen": Thomas Müller stützt Per Mertesacker. Thomas Müller: Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel des FC Bayern gegen Besiktas spricht der Nationalspieler über Druck im Leistungssport. (Quelle: dpa/Sven Hoppe)

Thomas Müller: Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel des FC Bayern gegen Besiktas spricht der Nationalspieler über Druck im Leistungssport. (Quelle: Sven Hoppe/dpa)

Ein Interview von Per Mertesacker sorgt für viel Wirbel. Auch bei Thomas Müller. Der Nationalspieler spricht offen über Druck im Leistungssport und wie er damit umgeht.

Nach den überraschenden Aussagen von Per Mertesacker hat Weltmeisterkollege Thomas Müller Verständnis geäußert und auf wichtige Hilfen hingewiesen. "Ich kann die Gefühle zumindest in manchen Phasen der Karriere nachvollziehen. Das ist etwas relativ Normales im Berufsleben, jeder von uns verspürt einen gewissen Leistungsdruck", sagte der Kapitän des FC Bayern München am Dienstag.

Es sei wichtig, dass man sich ein "gutes Umfeld" aufbaue, um "das Ganze" zu bewältigen, sagte Müller, der mit Mertesacker 2014 Weltmeister wurde. Menschen, die das nicht hätten, sollten sich bemühen, jemanden zu finden, "der bei der Druckbewältigung hilft".

"Der Druck ist absolut da"

Ins Detail ging Müller nicht, denn er habe das Interview nicht ganz gelesen und kenne auch nur einige Aussagen. "Es ist sicherlich ein Thema. Er hat auf jeden Fall die Wahrheit angesprochen. Ich weiß aber nicht, wie es im Gesamtkontext gewirkt hat", sagte Müller. In allen Branchen gebe es Druck, auch im Fußball. "Der Druck ist absolut da, weil unsere Leistung in der Öffentlichkeit bewertet wird."

Mertesacker hatte den enormen Druck auf die Fußball-Profis kritisiert und am eigenen Beispiel beschrieben. Dem Magazin "Der Spiegel" berichtete der 33 Jahre alte Abwehrspieler vom FC Arsenal, sein Körper habe auf die hohe Erwartungshaltung vor jedem Spiel mit Brechreiz und Durchfall reagiert. "Als sei das, was dann kommt, symbolisch gesprochen, einfach nur zum Kotzen", sagte Mertesacker, der seine Karriere nach dieser Saison beendet und beim FC Arsenal in London die Leitung der Nachwuchsakademie übernimmt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt 30% günstiger auf NIVEA.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018