Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Machtwort von Bayern-Boss Uli Hoeneß: "Lewandowski wird nicht verkauft"


Machtwort vom Bayern-Boss  

Hoeneß: "Lewandowski wird nicht verkauft"

11.06.2018, 11:17 Uhr | sid, t-online.de

Machtwort von Bayern-Boss Uli Hoeneß: "Lewandowski wird nicht verkauft". Robert Lewandowski: Der Stürmer wechselte vor vier Jahren von Borussia Dortmund zu Bayern München. (Quelle: imago/photoarena/ Eisenhuth)

Robert Lewandowski: Der Stürmer wechselte vor vier Jahren von Borussia Dortmund zu Bayern München. (Quelle: photoarena/ Eisenhuth/imago)

Wann kehrt beim FC Bayern wieder Ruhe ein? Der mögliche Abschied von Lewandowski wirbelt weiter Staub auf. Jetzt schaltet sich Hoeneß in die Debatte ein und redet Klartext.

Ob FC Chelsea, Manchester United oder Paris Saint-Germain – viele europäische Topklubs sollen am Bundesliga-Torschützenkönig interessiert sein. Lewandowski selbst träumt laut Medienberichten davon bei Real Madrid zu spielen.

Jetzt äußert sich Bayerns Präsident Uli Hoeneß zu den Gerüchten. "Robert wird nicht verkauft und spielt nächste Saison bei uns. Dazu ist alles gesagt worden", erklärte Hoeneß beim Bezahl-Sender Sky.

200 Millionen Euro Ablöse ist "Quatsch"

Schon seit Wochen wird über einen Wechsel von Lewandowski spekuliert. Die Bayern-Verantwortlichen hatten diesen aber mehrfach ausgeschlossen. Zuletzt wurde allerdings berichtet, dass der deutsche Fußball-Rekordmeister bei einer Ablöse in Höhe von rund 200 Millionen Euro schwach werden könnte. "Das 200-Millionen-Preisschild ist Quatsch", 

Der Bayern-Präsident, aber auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, hatten zuvor unablässig betont, dass Lewandowski seinen Vertrag erfüllen müsse. "Wir werden der Fußballwelt beweisen, dass der Verein noch immer der Stärkere ist", hatte Hoeneß zuletzt im "Kicker" gesagt. Der Vertrag von Lewandowski in München läuft noch bis 2021.

Agent sucht für Lewy neue Herausforderung

Pini Zahavi, Agent von Lewandowski, hatte dagegen zuletzt offen davon gesprochen, dass der Pole "eine Veränderung und eine neue Herausforderung in seiner Karriere braucht. Die Verantwortlichen des FC Bayern wissen darüber Bescheid", sagte Zahavi der "Sport Bild".

Lewandowski, der sich momentan mit Polen auf die WM in Russland, vorbereitet, äußerte sich zuletzt ausweichend: "Das sind Dinge, um die sich mein Agent kümmert. Ich konzentriere mich auf die Vorbereitung für die WM, das ist am wichtigsten. Ich denke an nichts anderes."

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
49,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018