Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Fußball - Kind kritisiert DFL-Ablehnung: "Armutszeugnis"

...

Fußball  

Kind kritisiert DFL-Ablehnung: "Armutszeugnis"

18.07.2018, 16:20 Uhr | dpa

Fußball - Kind kritisiert DFL-Ablehnung: "Armutszeugnis". 50+1-Regel: Martin Kind kritisiert die DFL.

50+1-Regel: Martin Kind kritisiert die DFL. Foto: Peter Steffen. (Quelle: dpa)

Hannover (dpa) - Clubchef Martin Kind vom Bundesligisten Hannover 96 hat die Deutsche Fußball Liga kritisiert, nachdem sie ihm eine Sondergenehmigung bei der 50+1-Regel verwehrt hat.

"Von der DFL als Unternehmen bin ich enttäuscht. Es fehlt die Kraft, die notwendige Weiterentwicklung zu gestalten. Vielmehr werden jetzt Behörden und Gerichte beschäftigt. Aus meiner Sicht ist das ein Armutszeugnis", sagte Kind. Der Verein kündigte bereits an, "alle notwendigen und rechtlichen Schritte einzuleiten".

Auch 96-Manager Horst Heldt äußerte sich unzufrieden mit der Entscheidung. "Aus meiner Sicht ist das Präsidium der DFL nicht seiner Pflicht nachgekommen, 50+1 zu bewahren und rechtssicherer zu machen, so wie es auf der Mitgliederversammlung im März beschlossen wurde", sagte der Ex-Profi der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. "Sie haben die Verantwortung nun abgegeben. Entweder ist Herr Kind der Buhmann oder das Bundeskartellamt nimmt ihnen die Pflicht ab."

Heldt forderte zudem, sich Gedanken über die entscheidende Instanz zu machen. "Man muss sich überlegen, ob es grundsätzlich zeitgemäß ist, gewählte Mitbewerber von Hannover 96 tragfähige Entscheidungen treffen zu lassen. Hier werden eigene Interessen anscheinend über das Gesamtwohl getroffen", betonte Heldt. "So wie auch beim Verteilerschlüssel der Fernsehgelder. Warum wird nicht zukünftig ein unabhängiges Gremium eingesetzt?"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
549,95 € im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018