Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Jetzt auch Renato Sanches: Paris will wohl drei Bayern-Stars

Interesse ist hinterlegt  

Jetzt auch Renato Sanches: Paris will drei Bayern-Spieler

30.08.2018, 08:55 Uhr | flo, t-online

Die internationalen Top-Transfers

Auch zur Saison 2018/19 gibt es wieder millionenschwere Transfers innerhalb Europas.

Die internationalen Top-Transfers


Der französische Meister will sich trotz des starken Saisonstarts weiter verstärken – am liebsten nicht nur mit einem Bayern-Spieler, sondern offenbar gleich mit drei Stars.

Paris St. Germain hat offenbar nicht nur an Linksverteidiger Juan Bernat und Innenverteidiger Jérôme Boateng vom FC Bayern Interesse – sondern nun auch am Portugiesen Renato Sanches im defensiven Mittelfeld. Der "Kicker" berichtet, dass der Klub von Trainer Thomas Tuchel sein Interesse beim deutschen Rekordmeister hinterlegt habe. Obwohl Paris mit drei Siegen aus drei Spielen in die Liga gestartet ist.

Der Stand bei den drei Spielern:

► Der Wechsel von Bernat (25) steht nach Informationen der "Bild"-Zeitung tatsächlich schon kurz vor dem Abschluss. Die medizinische Untersuchung bei Paris muss noch erfolgen. Die Ablöse für den Spanier, der einen Vertrag bis 2021 bekommen soll, liegt angeblich bei 15 Millionen Euro. Bernat war 2014 vom FC Valencia für zehn Millionen Euro nach München gekommen. Er hat 76 Ligaspiele für die Bayern bestritten, war zuletzt aber nicht mal mehr Backup für David Alaba auf der linken Seite.

► Bei Boateng deutet mittlerweile Vieles auf einen Verbleib hin. Eine Wende, denn eigentlich wollte er den FC Bayern verlassen und auch der Klub wäre bereit gewesen, ihn zu verkaufen. Allerdings gibt es bis heute keine Einigung – und es wird immer unwahrscheinlicher, dass es noch eine gibt. Die Bayern wollten zunächst mehr als 50 Millionen Euro Ablöse, hätten sich zuletzt angeblich auch mit 30 bis 40 Millionen zufrieden gegeben. Den Bossen von Paris war das zu viel. Auch von einem Tauschgeschäft mit Nationalspieler Julian Draxler war die Rede. Daraus wurde ebenfalls nichts.

► Bei Renato Sanches hofften die Bayern auf einen erfolgreichen Neustart. Nach der Verpflichtung für 35 Millionen Euro hatte der mittlerweile 21-jährige Portugiese sich zunächst in der Bundesliga nicht durchsetzen können. Anschließend verbrachte er ein erfolgloses Jahr bei Swansea in der Premier League. Nach der Rückkehr trainierte er zunächst gut und machte den Bossen Hoffnung auf seinen Durchbruch. Laut "Kicker" ist er aber in der internen Rangliste im Mittelfeld wieder so weit abgerutscht, dass der Klub einem sofortigen Verkauf wohl zustimmen würde. Und Paris hat dem Bericht zufolge ein Interesse hinterlegt.


Fazit: Bei Bernat scheint alles klar. Sollte es tatsächlich mit einem zweiten Spieler oder sogar dem Transfer-Triple von Bayern nach Paris klappen, muss es schnell gehen. Das scheint aktuell bei Renato Sanches wahrscheinlicher als bei Boateng. Aber: Am morgigen Freitag schließt das Transferfenster.

Verwendete Quellen:
  • Printausgabe des "Kicker"
  • Spielerprofil bei "transfermarkt.de"
  • Mit Material der dpa
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: