Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: FCA erwirtschaftet zweithöchsten Gewinn der Club-Geschichte


Bundesliga  

FCA erwirtschaftet zweithöchsten Gewinn der Club-Geschichte

18.09.2018, 22:28 Uhr | dpa

Bundesliga: FCA erwirtschaftet zweithöchsten Gewinn der Club-Geschichte. Klaus Hofmann, der Präsident vom FC Augsburg, kann den zweithöchsten Gewinn in der Club-Geschichte vermelden.

Klaus Hofmann, der Präsident vom FC Augsburg, kann den zweithöchsten Gewinn in der Club-Geschichte vermelden. Foto: Stefan Puchner. (Quelle: dpa)

Augsburg (dpa) - Der FC Augsburg hat den zweithöchsten Gewinn seiner Vereinsgeschichte verbucht. Der schwäbische Fußball-Bundesligist vermeldete einen Überschuss nach Steuern in Höhe von 10,464 Millionen Euro.

Im Vorjahr hatte der Gewinn noch 7,944 Millionen Euro betragen. Die Einnahmen beliefen sich auf 90,957 Millionen Euro. 13,7 Millionen Euro nahm der Club dabei durch Transfers ein, unter anderem durch die Verkäufe von Raul Bobadilla, Dominik Kohr und Paul Verhaegh. "Das abgelaufene Jahr war ein sehr gutes für den FC Augsburg. Wir haben unsere Ziele in 17/18 im Verein erreicht", sagte Präsident Klaus Hofmann.

"Das Ergebnis zeigt deutlich, dass wir den Weg der wirtschaftlichen Vernunft weitergehen werden und ein absolut gesunder Verein sind", sagte Geschäftsführer Michael Ströll. Der FCA verfügt aktuell über 15.687 Mitglieder. "Wir wollen die 20000-Marke erreichen", sagte Ströll. Der Bundesligist hat inzwischen sogar vereinzelte Fanclubs in Russland, Italien oder Israel, berichtete er.

Präsident Hofmann äußerte sich kritisch über die Flut der Wettbewerbe. Als Beispiele nannte er die Nations League oder die Einführung eines weiteren europäischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften. "Das passiert, weil die Funktionäre Geschenke an kleine Verbände verteilen", sagte Hofmann. "Wir sind für eine Reduktion der Wettbewerbe und der Teilnehmer. Ich erwarte vom DFB, dass er klare Kante zeigt und sich nicht durchs Leben schwadroniert."

Die FCA-Verantwortlichen kündigten an, im Nachwuchsleistungszentrum ein Internat zu bauen. Bis 2020 soll es nach Vereinsangaben fertiggestellt sein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Telekom Sport: Ihr Ticket für Top-Sportevents
Telekom Sport
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018