Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern – Olic spricht über Krise und Kovac: "Er hat immer alles gesehen"

"Er hat immer alles gesehen"  

Olic spricht über Bayerns Krise – und Kovac

03.11.2018, 14:56 Uhr | t-online.de

FC Bayern – Olic spricht über Krise und Kovac: "Er hat immer alles gesehen". Vor zehn Jahren: Niko Kovac (Nr. 10) und Ivica Olic (Nr. 18) beim Training der kroatischen Nationalmannschaft. (Quelle: imago images/GEMA pictures)

Vor zehn Jahren: Niko Kovac (Nr. 10) und Ivica Olic (Nr. 18) beim Training der kroatischen Nationalmannschaft. (Quelle: GEMA pictures/imago images)

Ex-Mitspieler Ivica Olic hat eine Lanze für Bayern-Trainer Niko Kovac gebrochen. Eine Krise hat er bei den Münchnern aber schon ausgemacht. Dennoch sieht er bei Kovac besondere Stärken.

Nach vier Siegen am Stück in Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal ist der FC Bayern München sportlich wieder einigermaßen in der Spur zurück. Da der Rekordmeister spielerisch jedoch wenig Glanz versprühte, gibt es im Umfeld weiter Zweifel an Trainer Niko Kovac – zumal die Bayern vor dem Heimspiel am Samstag gegen den SC Freiburg (ab 15.30 Uhr im Liveticker von t-online.de) immer noch auf dem für sie ungewohnten zweiten Platz stehen.

Olic glaubt im Meisterrennen an Bayern

Für Ex-Bayern-Profi Ivica Olic sind diese Zweifel nicht nachvollziehbar. Er spielte über zehn Jahre mit Kovac in der kroatischen Nationalmannschaft zusammen und glaubt daran, dass die Bayern unter diesem bald wieder ganz vorne stehen werden. "Niko ist ein überragender Mensch und ein überragender Trainer", erklärte Bayerns Markenbotschafter Olic bei Sport1 und fügte hinzu: "Er war schon ein Trainer auf dem Platz. Er hat immer alles gesehen und versucht, zu korrigieren."

Nach der starken Punkteausbeute in den letzten Partien ist sich Olic sicher, dass "er die Krise überwunden hat." Dass nach mehreren in der Bundesliga sehr erfolgreichen Jahren mal eine Krise kommt, verwundert Olic nicht weiter. Sein Credo: "Dann muss man eben kämpfen, um wieder zurückzukommen."


Und auch wenn die Münchner nach neun Spielen zwei Punkte hinter Tabellenführer Borussia Dortmund liegen, erwartet Olic, dass "Niko am Ende den Titel gewinnen wird."

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe