Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Derby: Düsseldorf bei heimstarken Gladbachern unter Druck

Derby  

Düsseldorf bei heimstarken Gladbachern unter Druck

03.11.2018, 13:37 Uhr | dpa

Derby: Düsseldorf bei heimstarken Gladbachern unter Druck. Ist mit Düsseldorf in Gladbach gefordert: Fortuna-Coach Friedhelm Funkel.

Ist mit Düsseldorf in Gladbach gefordert: Fortuna-Coach Friedhelm Funkel. Foto: Marius Becker. (Quelle: dpa)

Mönchengladbach (dpa) - Bei Borussia Mönchengladbach will Fortuna Düsseldorf seine Niederlagen-Serie in der Fußball-Bundesliga beenden. Am Sonntag (15.30 Uhr) muss der Aufsteiger zum Derby bei den heimstarken Gladbachern antreten, die ihre vergangenen sieben Liga-Heimspiele gewonnen haben.

"Wir wollen das Spiel ganz lange offen gestalten, um die Chance auf einen Punktgewinn oder gar einen Sieg zu haben", sagte Fortuna-Coach Friedhelm Funkel, dessen Team in der Liga zuletzt fünf Niederlage in Serie kassierte. Etwas Mut macht dem Aufsteiger das Pokal-Aus der Gladbacher, die am Mittwoch zu Hause gegen Bayer Leverkusen überraschend deutlich mit 0:5 verloren haben.

Die Düsseldorfer, denen weiterhin der verletzte Mittelfeldspieler Marcel Sobottka (Patellasehnen-Reizung) fehlt, brauchen mindestens einen Punkt, um nicht den Anschluss an die Nicht-Abstiegszone komplett zu verlieren. Selbstvertrauen könnte der 5:1-Pokalsieg beim Regionalligisten SSV Ulm geben. "In Ulm haben wir ein gutes Spiel gemacht", lobte Funkel, schränkte aber ein: "Die Mannschaft weiß, dass wir gegen einen Viertligisten gespielt haben."

Für Borussias-Manager Max Eberl ist die Partie nur ein Derby zweiter Kategorie. "Es ist ein Derby auf Grund der Nähe mit 26 Kilometern Luftlinie zwischen den beiden Stadien, aber von der Rivalität, der Anspannung und der Historie ist das Derby das gegen den 1. FC Köln", sagte Eberl. Offen ist, ob Gladbach mit Torjäger Alassane Pléa planen kann. Der 25-Jährige fehlte zuletzt wegen einer Oberschenkelzerrung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal