Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Hoffenheim-Coach - Einkaufliste von Nagelsmann: Lila und orangefarbene Karotten

Hoffenheim-Coach  

Einkaufliste von Nagelsmann: Lila und orangefarbene Karotten

07.02.2019, 15:06 Uhr | dpa

Hoffenheim-Coach - Einkaufliste von Nagelsmann: Lila und orangefarbene Karotten. Achtet auf eine gesunde Ernährung: Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann.

Achtet auf eine gesunde Ernährung: Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann. Foto: Uwe Anspach. (Quelle: dpa)

Zuzenhausen (dpa) - Was er am Tag zuvor im Bioladen eingekauft habe? Wohl jeder Bundesliga-Trainer würde sich diese Frage bei der Pressekonferenz vor einem Spieltag verbieten. Zu privat.

Bei der TSG 1899 Hoffenheim werden seit einiger Zeit bei der Medienrunde zwei Fanfragen vorgelesen - und Julian Nagelsmann plauderte mal wieder munter drauf los, nachdem er von einem TSG-Anhänger offensichtlich in Neckargemünd gesichtet worden war.

"Ich hab' ein halbes Allerlei-Brot gekauft, lila Karotten und orangefarbene (...), Wirsing, zwei Zucchini, Putenlyoner. Ich glaub', das war's - ne, Crème fraîche. Es gab Wirsing, mit bisschen Schinken und leicht karamelisierten Zwiebeln angebraten. Und es gab Ofengemüse, und für meinen Sohn noch ein paar Gnocchis. Die hatten wir aber schon gekauft." So ausgiebig erzählte es Nagelsmann, dem gesunde Ernährung wichtig ist.

Er verbringe auch immer wieder einen Urlaub auf dem Bauernhof und kaufe viel Bio-Lebensmittel ein, so der 31 Jahre alte gebürtige Landsberger: "Ich hatte Beispiele im Freundeskreis, die eine Schweinezucht hatten, wo es nicht funktioniert hat, die auf jedes Schwein draufzahlen mussten. Von daher ist schon wichtig, viel Bio-Lebensmittel einkaufen." Gesunde Ernährung sei ihm persönlich natürlich "sehr wichtig" - aber das müsse jeder für sich entscheiden.

Der sportliche Chefcoach versucht nach eigenen Angaben, auf seine Linie zu achten. "Die Tendenz als Fußballtrainer geht schon dahin, dass man sehr viel essen kann, weil es ständig zu essen gibt. Sonst sieht es aus, als ob ich jeden Tag Hefe löffeln würde. Und das möcht' ich nicht", sagte er zum Abschluss seines verbalen Ausflugs in die Ernährungswelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal