Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Weserstadion: Werder Bremen verkauft Stadionnamen für 30 Millionen Euro

Nicht mehr "Weserstadion"  

Bremen verkauft Stadionnamen für 30 Millionen Euro

31.05.2019, 17:32 Uhr | t-online.de, sid

Weserstadion: Werder Bremen verkauft Stadionnamen für 30 Millionen Euro. "Moin Weser-Stadion": Dieser Schriftzug steht hier bald nicht mehr. (Quelle: imago images/Oliver Ruhnke)

"Moin Weser-Stadion": Dieser Schriftzug steht hier bald nicht mehr. (Quelle: Oliver Ruhnke/imago images)

Werder Bremen war einer von den wenigen Bundesligisten, deren Stadionname kein Sponsor trug. Doch das hat jetzt ein Ende. Denn die Norddeutschen haben den Namen verkauft.

Als einer der letzten Klubs aus der Fußball-Bundesliga verkauft offenbar nun auch Werder Bremen den Namen seines Stadions. Nach übereinstimmenden Medienberichten heißt das Weserstadion ab der kommenden Saison "Wohninvest Weserstadion". Ein entsprechender Zehnjahresvertrag über 30 Millionen Euro mit dem Immobilien-Unternehmen "Wohninvest Holding GmbH" werde demnach in Kürze unterschrieben.

Kampf um das "Weserstadion"

Werder plant diesen unter Fans umstrittenen Schritt schon seit längerer Zeit. "Wir haben das Thema 'Naming-Right' ganz oben auf unserer Agenda. Es gibt den kreativen Weg mit einer Partnerschaft, bei der der Name Weserstadion erhalten bleiben kann oder aber den klassischen Weg, das Namensrecht an ein Unternehmen zu verkaufen", hatte Aufsichtsratschef Marco Bode zuletzt gesagt: "Das kommt natürlich auch auf die Interessen unseres künftigen Partners an, denn er bezahlt ja auch Geld für sein Engagement."
   

   
Zuletzt hatte das Oldenburger Versorgungsunternehmen EWE die Namensrechte am Weserstadion, verzichtete aber auf eine Umbenennung. Als erster Verein aus der höchsten deutschen Spielklasse hatte der Hamburger SV 2001 das Volksparkstadion auf den Namen AOL-Arena umgetauft.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal