Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Während Auszeit: Geht Tönnies weiter ins Stadion?

Nach rassistischer Äußerung  

Während Auszeit: Geht Tönnies weiter ins Stadion?

08.08.2019, 06:28 Uhr | sid

 (Quelle: DeFodi/imago images)
Schalke-Boss: Tönnies lässt Ämter nach rassistischen Aussagen ruhen

Gnade für den Klub-Patron: Clemens Tönnies von Schalke 04 ist trotz seiner diskriminierenden Äußerungen um einen Vereinsausschluss herumgekommen. Tönnies wird sein Amt als Vorsitzender des Aufsichtsrats für drei Monate ruhen lassen. (Quelle: SID)

Clemens Tönnies: Nach seinen rassistischen Aussagen lässt der Schalke-Boss seine Ämter vorerst für drei Monate ruhen. (Quelle: SID)


Clemens Tönnies lässt seinen Posten als Schalke-Boss auf eigenen Vorschlag ruhen. Wird der Manager jedoch während seines dreimonatigen Rückzugs auch die Spiele im Stadion verpassen?

Aufsichtsratschef Clemens Tönnies vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 wird während seines dreimonatigen Rückzugs offenbar auf Stadionbesuche verzichten. Das berichtet die Bild-Zeitung am Donnerstag. In diesen Zeitraum fallen auch die Heimspiele gegen Rekordmeister Bayern München (24. August) und das Revierderby gegen Borussia Dortmund (26. Oktober).

Der S04-Ehrenrat hatte den Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies am Dienstagabend vom Vorwurf des Rassismus freigesprochen. Der Klub-Boss selbst schlug vor, dass er sein Amt drei Monate ruhen lasse. Diesem Ansinnen von Tönnies wurde vonseiten des Schalker Ehrenrates zugestimmt.


Am 15. August wird sich die Ethikkommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit dem Fall beschäftigen. Das Gremium kann aber keine Sanktionen aussprechen, nur Untersuchungen einleiten und bei hinreichendem Tatverdacht Anklage bei der Ethik-Kammer des Sportgerichtes erheben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal