Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Dortmunds Bellingham klärt Zukunftsfrage: "Werde hier sein"

Von dpa
14.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Sieht seine Zukunft beim BVB: Jude Bellingham.
Sieht seine Zukunft beim BVB: Jude Bellingham. (Quelle: Daniel Karmann/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dortmund (dpa) - Jude Bellingham sieht seine Zukunft beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. "Ich werde nächste Saison hier sein, und ich werde bereit sein", kündigte der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler an.

Der Engländer ist trotz seines jungen Alters ein Führungsspieler des BVB, dessen Vertrag noch bis 30. Juni 2025 läuft. Dennoch wurde Bellingham in den Medien zuletzt immer wieder mit Wechselgerüchten in Verbindung gebracht. Zumindest nächste Saison bleibt er aber bei den Borussen und hat große Ziele.

Mit den Dortmundern hofft Bellingham die Vorherrschaft des FC Bayern München beenden zu können. "Eine Serie von zehn Jahren zu stoppen, wäre etwas Unglaubliches für Borussia Dortmund und für mich persönlich, und deshalb greifen wir nächste Saison wieder an", sagte der englische Nationalspieler. "Es wäre einer der größten Errungenschaften in Europa, diese Mannschaft zu schlagen, die so lange so dominant war", fügte er hinzu.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Der richtige Schritt zur besten Zeit
  • Robert Hiersemann
Ein Kommentar von Robert Hiersemann
BVB
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website