• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Bundesliga: Sammer erwartet Weiterentwicklung beim BVB


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAbgeordneter nach Foto mit Xi positivSymbolbild für einen TextBevölkerung will WM-Verzicht in Katar Symbolbild für einen TextEx von Berlusconi heiratet FreundinSymbolbild für einen TextTour live: Brillieren die Deutschen?Symbolbild für ein VideoSo teuer sind Wimbledon-SouvenirsSymbolbild für einen TextZigaretten könnten knapp werdenSymbolbild für ein VideoGroße Nackt-Parade in MexikoSymbolbild für einen TextGeorg Kofler zeigt sich mit neuer FrauSymbolbild für einen TextMann läuft nach Streit auf A7 – totSymbolbild für einen TextKovac nach Testturnier wütendSymbolbild für einen TextAnarchisten-Demo auf Sylt wird zum FlopSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Sammer erwartet Weiterentwicklung beim BVB

Von dpa
18.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Matthias Sammer ist als Berater beim BVB tätig.
Matthias Sammer ist als Berater beim BVB tätig. (Quelle: Bernd Thissen/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Matthias Sammer erwartet in der kommenden Saison von Borussia Dortmund mit Trainer Marco Rose eine Weiterentwicklung.

"Ich sehe Borussia Dortmund mit einer großen Vorfreude, was die Zukunft betrifft. Der nächste Entwicklungsschritt muss aber im nächsten Jahr kommen: eine höhere Stabilität, weniger Schwankungen, weniger Gegentore", sagte der Berater des Fußball-Bundesligisten im Interview der "Sport Bild".

"Wir haben uns in der Vergangenheit zu sehr gefreut, wenn die Mannschaft an guten Tagen extremst in der Lage war, einen berauschenden Fußball zu spielen. Umso depressiver war am Ende die Berichterstattung, wenn diese Qualität im Alltag gegen einen anderen Gegner nicht gegeben war", sagte der frühere Nationalspieler und BVB-Profi.

Die Dortmunder hatten die abgelaufene Saison als Tabellenzweiter hinter Meister FC Bayern München beendet und sich damit für die Champions League qualifiziert. In den Cup-Wettbewerben enttäuschte der BVB aber mit dem Aus im DFB-Pokal-Achtelfinale beim Zweitligisten FC St. Pauli, dem Aus nach der Champions-League-Gruppenphase und dem Scheitern anschließend in den K.o.-Runden-Playoffs der Europa League gegen den späteren Finalisten Glasgow Rangers.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Das sagte Lewandowski wohl zu Barça-Trainer Xavi
  • Noah Platschko
Von Florian Vonholdt und Noah Platschko
BVBGlasgow RangersMatthias Sammer
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website