Champions League

Halbfinale Rückspiel

Dienstag, 03.05.

Mittwoch, 04.05.
Nach Klopp-Kritik: UEFA-Präsident verteidigt Ticket-Regelung
Verteidigt die Verteilung und die Preispolitik für die Eintrittskarten beim Finale der Champions League: Aleksander Ceferin.

Der Wechsel von Antonio Rüdiger zu Real Madrid soll Berichten zufolge perfekt sein. Für den Nationalspieler ein nächster Karrieresprung. Auch Sanktionen gegen Russland sollen bei der Entscheidung eine Rolle spielen.

Antonio Rüdiger (links) im Duell mit Real Madrids Rodrygo (Archivbild): Spielten die beiden in der Champions League kürzlich noch gegeneinander, sollen sie ab Sommer Teamkollegen bei Real sein.

Real Madrid hat im Estadio Santiago Bernabéu die Wende geschafft und steht nun gegen Liverpool im Finale der Champions League. Kommentator Uli Hebel war live vor Ort, hat das Drama von Pep Guardiola miterlebt. 

Karim Benzema: Der Stürmerstar wurde einmal mehr zu Real Madrids Matchwinner.

Manchester City entgleitet innerhalb von zwei Minuten der sicher geglaubte Einzug ins Endspiel der Champions League. Stattdessen jubelt Rekordsieger Real Madrid. Die Presse geht besonders mit Pep Guardiola hart ins Gericht.

Phil Foden: Der Jungstar von Manchester City kroch schwer enttäuscht vom Platz des Bernabeu.

Mit dem FC Bayern ist der letzte deutsche Vertreter in der Champions League bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Kommende Saison starten die Bundesliga-Klubs einen neuen Versuch. Es könnten so viele wie nie zuvor sein.

Jubel bei Christian Günter (li.) und Roland Sallai: Der SC Freiburg hat die Chance, sich über die Liga für die Champions League zu qualifizieren.
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko

Zuletzt hat Pep Guardiola 2011 mit Barça die Champions League gewonnen. Mit Manchester City wartet er noch auf den großen Erfolg. Am Mittwoch gab es erneut ein ernüchterndes Ausscheiden.

Pep Guardiola: Der Trainer von Manchester City sitzt ratlos auf der Bank, sein Team ist aus der Königsklasse ausgeschieden.
Von Constantin Eckner

Der FC Liverpool hat in Spanien beim FC Villarreal vorgelegt, Madrid zog nun nach. Diese beiden Teams bestreiten das Finale der Königsklasse im Jahr 2022 in Paris. 

Erzielte den Treffer zum 3:1 in der Verlängerung: Real-Angreifer Karim Benzema.

Jürgen Klopp steht mit Liverpool erneut im Finale der Champions League. Zum dritten Mal in fünf Jahren. Die aktuelle Spielzeit könnte die beste seines Lebens werden.

Jürgen Klopp nachdenklich: Liverpool hat in dieser Saison die Chance auf vier Titel. Einen haben die "Reds" bereits gewonnen.
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko

Eine Halbzeit lang spielten die Spanier die Klopp-Elf an die Wand, doch dann drehte Liverpool das Spiel und zog ins Finale der Königsklasse ein. Die Presse zeigt sich begeistert von beiden Mannschaften.

Mit der Einwechslung von Luis Diaz zur Pause kam die Wende in Liverpools Spiel. Hinten freut sich Teamkollege Andy Robertson über den Treffer zum 2:2 des Kolumbianers.

Carlo Ancelotti ist der erste Trainer, der in den fünf größten Ligen Europas Meister wurde – zuletzt mit seinem aktuellen Klub Real Madrid. Die Königlichen sollen nach seinen eigenen Angaben sein letzter Verein sein. 

Carlo Ancelotti: Der Real-Trainer sprach über sein Karriereende.

Bereits im Hinspiel war fraglich, ob der frühere Münchner David Alaba für Madrid würde auflaufen können. Nun gibt es einen Bericht aus Spanien, dass der Österreicher das Rückspiel auf jeden Fall verpassen wird. 

David Alaba: Der frühere Bayern-Spieler wird einem Bericht zufolge das Halbfinal-Rückspiel gegen Manchester City verpassen.

Der FC Villarreal will ins Champions-League-Finale, muss dazu aber die Hinspielpleite in Liverpool ausmerzen. t-online sagt Ihnen, wo die Partie zu sehen ist. TV-Experte Matthias Sammer wird dabei erneut fehlen. 

Matthias Sammer: Der TV-Experte fällt auch beim Rückspiel zwischen dem FC Villarreal und dem FC Liverpool aus.

Das Hinspiel war die wohl beste Partie der diesjährigen Königsklassen-Saison. Nun treffen sich Real Madrid und Manchester City zum Rückspiel. Es geht um das Finale. t-online erklärt, wie Sie das Spiel live verfolgen können.

Hoch das Bein: Reals David Alaba (l.) und Citys Kevin De Bruyne lieferten sich mit ihren Teams ein rassiges Halbfinal-Hinspiel.

Aus der Gruppenphase der Champions League wird in einigen Jahren ein Ligensystem. Doch das soll offenbar nicht die einzige große Änderung des Wettbewerbs bleiben.

Phil Foden (l.) und Andreas Christensen beim Finale 2021: Die finalen Runden der Champions League könnten in Zukunft verändert werden.

Am Mittwoch feierte der FC Liverpool den Sieg im Halbfinalhinspiel der Champions League. Doch bei Trainer Jürgen Klopp währte die Freude nicht allzu lange. Denn das nächste Spiel steht zeitnah an.

Jürgen Klopp: Der Trainer des FC Liverpool hat sein Problem mit den Ansetzungen der Premier League.

Jürgen Klopp und sein Team treffen in der Königsklasse auf den Bayern-Besieger FC Villarreal. Ob der Klub aus Spanien auch dieses Mal überzeugt? t-online sagt Ihnen, wo Sie das Aufeinandertreffen live sehen können. 

Jürgen Klopp: Der Trainer des FC Liverpool trifft mit seinem Team auf Villarreal.

Real Madrid hat im Halbfinal-Hinspiel der Champions League zwar gegen Manchester City verloren. Karim Benzema, Stürmer der "Königlichen", traf dennoch zwei Mal – und rückt in der Torjäger-Liste zu Lewandowski auf.

Karim Benzema: Der Torjäger von Real Madrid ist seit 2009 beim Klub unter Vertrag.

Nervenkitzel in der Königsklasse: Manchester City hat sich in einem wahren Torfestival knapp gegen Real Madrid durchgesetzt. Für Spannung im Rückspiel ist dennoch reichlich gesorgt.  

Manchester City jubelt: Die "Citizen" haben gegen Real überzeugt.
Von Kim Steinke

Der Kampf um die Königsklasse spitzt sich zu. Im ersten der beiden Halbfinal-Hinspiele treffen am Dienstag Manchester City und Real Madrid aufeinander. t-online sagt Ihnen, wo Sie die Partie schauen können. 

Pep Guardiola: Citys Trainer sehnt sich nach seinem ersten Champions-League-Titel seit 2011.

Atlético musste am Donnerstag das Königsklassen-Aus akzeptieren. Doch die Tumulte auf dem Platz setzten sich wohl im Spielertunnel fort, es kam zu unschönen Szenen. Für diese fordert Hamann nun Konsequenzen. 

Atléticos Stefan Savic (r.) und Raheem Sterling: Die Auseinandersetzung ging abseits des Platzes weiter.

Atlético Madrid hat den Halbfinal-Einzug in der Königsklasse verpasst. Die Gemüter erhitzten sich gegen Manchester City bereits in der Schlussphase. Doch die Streitereien gingen wohl nach Abpfiff gewaltsam weiter. 

Tumult auf dem Platz: In der Schlussphase zwischen Atlético und Manchester City hagelte es nur so Gelbe Karten.

Jürgen Klopp und Liverpool haben es geschafft: In einem packenden Rückspiel gegen Benfica hat sich der englische Klub fürs Halbfinale der Königsklasse qualifiziert. Der Trainer fand danach deutliche Worte. 

Jürgen Klopp: Der Trainer des FC Liverpool freut sich über den Einzug in das Halbfinale der Champions League.

Fußball - Deutschland

2. Bundesliga3. LigaBundesligaDFB-PokalFrauenfußballNationalmannschaft


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website