Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League - Steaua Bukarest: Lacatus kämpft an allen Fronten

...

Champions League  

Lacatus kämpft an allen Fronten

16.09.2008, 14:12 Uhr | dpa

Marius Lacatus (Foto: imago)Marius Lacatus (Foto: imago) Vor dem Champions-League-Auftakt gibt es im Lager von Bayern Münchens Gruppengegner Steaua Bukarest einen kleinen Machtkampf. Wie die Sportzeitung "Gazeta Sporturilor" berichtet, will Gigi Becali als Eigentümer und Vorsitzender des 23-fachen rumänischen Meisters Trainer Marius Lacatus in die Aufstellung reinreden.

Dabei hat Lacatus schon ohne die Einflussnahme seines Chefs Sorgen genug vor der Partie am Mittwoch (ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker) gegen den deutschen Fußball-Meister. Die verletzten Ifeany Emeghara sowie Pawel Golanski können nicht spielen, Banel Nicolita ist gesperrt.

Bayern München "Super, dass es endlich los geht"
Chelsea London Ballack gegen Bordeaux dabei
Im Überblick Die Champions-League-Saison 08/09

"Keine Mannschaft ist unschlagbar"

Trotz der Ausfälle gehen die Rumänen selbstbewusst in die Partie. "Keine Mannschaft ist unschlagbar. Wir kämpfen mit Bayern von gleich zu gleich", sagte Steaua-Exekutivpräsident Valeriu Argaseala. Verstärkung gab es für das Team auch noch im letzten Moment. Angesichts der Personalsorgen meldete der rumänische Vize-Meister noch George Ogararu und Antonio Semedo bei der UEFA nach. Ogararu wurde für eine Spielzeit von Ajax Amsterdam ausgeliehen. Semedo wurde für 950.000 Euro vom rumänischen Meister CFR Cluj erworben.

Qualifikation Schalke in Madrid gedemütigt

"Wir werden alles geben"

Es werde schwer sein ohne die Ausfälle, "aber wir haben wertvolle Spieler und jeder, der aufs Spielfeld kommt, kann uns zum Sieg verhelfen. Wir werden alles auf dem Spielfeld geben, und hoffen nicht zu enttäuschen", sagte Abwehrspieler Dorin Goian in der Sportzeitung "ProSport". "Ich glaube nicht, dass in den nächsten Jahren eine rumänische Mannschaft als Favorit in der Champions League gelten wird. Wir müssen zugeben, dass wir noch eine Stufe unter den anderen stehen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018