Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

VfL Wolfsburg lässt gegen Besiktas Istanbul Punkte liegen

...

Champions League - VfL Wolfsburg  

Wolfsburg lässt gegen Besiktas Punkte liegen

21.10.2009, 15:10 Uhr | dpa

Wolfsburgs Riether kann Istanbuls Bobo nicht halten. (Foto: ddp) Zwei Punkte verschenkt, Grafite durch Rot verloren: Der VfL Wolfsburg hat beim 0:0 gegen den türkischen Meister Besiktas Istanbul trotz einer Vielzahl von guten Chancen den zweiten Sieg in der Gruppe B der Champions League verschenkt. 26.490 Zuschauer in der ausverkauften Volkswagen-Arena sahen einen überlegenen deutschen Meister, der vor allem durch Edin Dzeko gleich mehrere Hochkaräter ausließ.

Für einen Schock sorgte dann auch noch der völlig indisponierte Brasilianer Grafite. Frustriert ohrfeigte der Torjäger außer Dienst Ibrahim Kas (74.) und wurde von Schiedsrichter Roberto Rosetti sofort zum Duschen geschickt. Die Wolfsburger bleiben durch das Unentschieden mit fünf Punkten Rückstand Zweiter hinter Spitzenreiter Manchester United, der 1:0 bei ZSKA Moskau siegte.

Live-Ticker zum Nachlesen Wolfsburg - Besiktas
Gruppe B Manchester siegt in Moskau
Gruppe B Tabelle und Ergebnisse

Wolfsburg kontrolliert das Tempo

"Wir müssen sehr, sehr geduldig sein", prophezeite Wolfsburgs Coach Armin Veh und gab Grafite eine neue Bewährungschance. Der Siebte der türkischen Süperlig begann gleich mit acht nominellen Defensivspielern, darunter die früheren Bundesliga-Profis Fabian Ernst und Michael Fink, aber versuchten trotzdem mitzuspielen. Die schwungvollen Wölfe nahmen die offenen Räume im Mittelfeld dankbar an und kontrollierten mühelos das Tempo. Nur der finale Pass in die Spitze war zu oft zu ungenau.

Gruppe A Neun Bayern verlieren in Bordeaux
Aktuell Tabellen und Ergebnisse der Champions League

Benaglio riskiert gegen Bobo Kopf und Kragen

Die Wolfsburger zogen das Spiel bewusst in die Breite, wollten den unsicheren Torhüter Rüstü mit Flanken in Verlegenheit bringen. Das gelang ein paar mal ganz ordentlich - allein der agile Bosnier Edin Dzeko scheiterte dreimal (9./18./41.). Sein Sturmkollege Grafite wirkte dagegen nicht nur wegen zahlreicher Stockfehler erneut wie ein Fremdkörper. Besiktas, bisher noch ohne Punkt in der Königsklasse, war nur einmal richtig gefährlich. Dabei musste Wolfsburgs Keeper Diego Benaglio beim Herauslaufen gegen den Brasilianer Bobo (28.) allerdings Kopf und Kragen riskieren.

Unbeherrschte Gästefans

Rüstü blieb auch nach der Pause mit katastrophalem Strafraumverhalten ein Sicherheitsrisiko. Vor der Großchance des starken Christian Gentner irrte der 119-malige Nationalspieler der Türkei orientierungslos durch die Gegend (50.). 120 Sekunden später rettete ihn bei Dzekos Schuss aus kürzester Distanz der Außenpfosten. Die auffälligsten Aktionen der Türken zu dem Zeitpunkt waren die Unbeherrschtheiten ihrer eigenen Fans, die in der Kurve Feuerwerkskörper abbrannten und so für eine zweiminütige Spielunterbrechung sorgten.

Grafite mit einer Tätlichkeit

Den Profis tränten vom vielen Rauch die Augen, die Wolfsburger verloren auf einmal ihren Rhyhtmus, und Grafite erwies seiner Mannschaft einen Bärendienst: Nach einer Tätlichkeit im Fünfmeter-Raum sah der Bundesliga-Torschützenkönig der vergangenen Saison Rot. Im Rückspiel am 3.11. in Istanbul wird Grafite auf jeden Fall fehlen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018