Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Werder Bremen muss bei Twente Enschede gewinnen

...

Für Werder zählt in Enschede nur ein Sieg

19.10.2010, 12:50 Uhr | dpa, dpa

Werder Bremen muss bei Twente Enschede gewinnen. Per Mertesacker greift mit dem SV Werder nach dem ersten Sieg in der Champions League. (Foto: imago)

Per Mertesacker greift mit dem SV Werder nach dem ersten Sieg in der Champions League. (Foto: imago)

Jetzt helfen nur noch Siege. Wenn Werder Bremen in der Champions League die Vorrunde überstehen will, müssen in den Wochen der Wahrheit mit den Spielen gegen Twente Enschede endlich Dreier her. "Aus den Spielen gegen Enschede sollten wir möglichst vier Punkte holen. Besser wären sechs", gab Klubchef Klaus Allofs die Marschroute vor den Duellen am Mittwoch (ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker) und am 2. November mit dem niederländischen Meister aus.

Angesichts von bislang erst einem Punkt ist der Letzte der Gruppe A schon in der niederländischen Grenzstadt zum Erfolg verdammt. "Es ist fast ein Endspiel", gab Abwehrchef Per Mertesacker zu. Nach der 0:4-Blamage beim Titelverteidiger Inter Mailand helfen selbst Unentschieden nicht mehr weiter. "Mit jedem Spiel, das wir nicht gewinnen, wird unsere Ausgangsposition schlechter", erkannte Allofs und Trainer Thomas Schaaf forderte: "Wir müssen zusehen, endlich in die Gruppe reinzukommen."

Mertesacker und Arnautovic sind heiß

Die Diskussionen um die angeblich teilweise eingefrorenen Spielergehälter sind zumindest vorerst verstummt. Die Profis bügeln jede Frage dazu barsch ab. Jetzt zählt nur noch Twente. "Egal wie, wir müssen dort etwas mitnehmen. Sonst wird es schwierig", sagte Mertesacker. Ex-Twente-Spieler Marko Arnautovic, der vor der Saison für 6,5 Millionen Euro aus Enschede gekommen war, kennt keine Freunde mehr: "Natürlich ist es ein besonderes Spiel, aber wir wollen die drei Punkte holen".

Pizarro ist wieder an Bord

Mit zum ersten Sieg bei einem niederländischen Team sollen vor allem die wieder genesenen Leistungsträger Clemens Fritz, Torsten Frings und Claudio Pizarro beitragen. "Ich fühle mich gut, es ist alles wieder in Ordnung", sagte Pizarro nach seinem Comeback gegen Freiburg. Der Peruaner war mit zwei Muskelfaserrissen zuletzt fast sieben Wochen ausgefallen und rechnet fest mit einem Einsatz von Beginn an.

Werder ist gewarnt

Obwohl Enschede selbst auch erst einen Punkt hat und unter Druck steht, hat Werder gehörigen Respekt vor den heimstarken Niederländern, die Inter ein 2:2 abtrotzten und Werder bereits in der vergangenen Saison in der Europa League mit 1:0 besiegten. "Twente ist mindestens genauso stark geblieben", warnte Schaaf.

Die Bremer erwartet ein Hexenkessel

Die Hanseaten fürchten nicht nur ein starkes Twente-Team um den schussgewaltigen Theo Janssen und Flügel-Wirbelwind Bryan Ruiz, sondern auch einen Hexenkessel mit aufgeladener Stimmung im mit 24.000 Zuschauern ausverkauften Stadion De Grolsch Veste. Rund um die Partie gelten verschärfte Sicherheitsvorkehrungen. "Wir kennen die Stimmung und müssen dort bestehen", forderte Mertesacker.

Pasanen drängt in die Startelf

Werders französischer Neuzugang Mikael Silvestre dürfte wohl erstmals in dieser Saison nur auf der Bank sitzen und auf der linken Abwehrposition von Petri Pasanen vertreten werden. "Man kann immer etwas verändern", sagte Schaaf dazu. Auch der Einsatz des am Sprunggelenk verletzten Tim Borowski, der aber ohnehin kaum für die Anfangself in Betracht kommt, ist noch unsicher.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018