Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

UEFA reduziert Sperre gegen Jose Mourinho

...

Nur noch ein Spiel Sperre für Mourinho

06.12.2010, 18:41 Uhr | dpa, dpa

UEFA reduziert Sperre gegen Jose Mourinho. José Mourinho darf gegen Auxerre nicht auf die Bank. (Foto: imago)

José Mourinho darf gegen Auxerre nicht auf die Bank. (Foto: imago)

Die Europäische Fußball-Union UEFA hat die Strafen gegen Real Madrids Trainer José Mourinho reduziert, der dafür gesorgt haben soll, dass sich zwei Real-Spieler absichtlich Gelb-Rot abholten. Der Portugiese darf in der Champions League beim Vorrunden-Abschluss am Mittwoch gegen den AJ Auxerre zwar weiterhin nicht auf der Bank sitzen.

Der Berufungssenat verzichtete laut UEFA aber darauf, Mourinho für ein weiteres Spiel auf Bewährung zu sperren. Die Bewährungsfrist sollte drei Jahre laufen. Zudem wurde die Geldstrafe gegen den Trainer von 40.000 auf 30.000 Euro gesenkt. Real muss nun 100.000 statt 120.000 Euro zahlen.

Auch Spieler müssen blechen

Mourinho wurde gesperrt, nachdem Real mit dem 4:0 bei Ajax Amsterdam am 23. November den Gruppensieg geschafft hatte. Fernsehbilder ließen darauf schließen, dass Mourinho die Spieler Xabi Alonso und Sergio Ramos anwies, sich wegen Zeitspiels zum zweiten Mal verwarnen und damit vom Platz stellen zu lassen. Sie sollten ihre Sperren dann im bedeutungslosen Spiel gegen Auxerre absitzen. Beide dürfen wie Mourinho erst wieder im Achtelfinale eingreifen, ihre Geldstrafen in Höhe von jeweils 20.000 Euro bleiben bestehen. Die Torhüter Iker Casillas und Jerzy Dudek, die die Anweisungen weitergegeben haben sollen, müssen 10.000 beziehungsweise 5000 Euro zahlen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die Meisterschaft in Spanien?

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018