Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

FC Schalke 04 feiert Julian Draxler und Boateng als neues Top-Duo

...

Draxler und Boateng: Schalkes neues Top-Duo

19.09.2013, 13:57 Uhr | t-online.de, sid, dpa

FC Schalke 04 feiert Julian Draxler und Boateng als neues Top-Duo. Schalke konnte sich gegen Bukarest auf Kevin-Prince Boateng und Julian Draxler verlassen. (Quelle: Reuters)

Schalke konnte sich gegen Bukarest auf Kevin-Prince Boateng und Julian Draxler verlassen. (Quelle: Reuters)

Was als echtes Geduldsspiel begann, endete in einem Start nach Maß: Der FC Schalke 04 ist im Gegensatz zum Revierrivalen aus Dortmund erfolgreich in die Champions-League-Saison gestartet. Dass die Königsblauen mit 3:0 gegen Steaua Bukarest triumphierten, hatten sie in erster Linie ihrem neuen Top-Duo in der Offensive zu verdanken: Kevin-Prince Boateng und Julian Draxler.

In einer nur phasenweise überzeugenden Schalker Mannschaft zeigten der Neuzugang und der Jungstar insbesondere nach dem erlösenden 1:0 durch Atsudo Uchida eine starke Leistung.

"Das war einer Nummer zehn würdig"

"Das war überragend", lobte Boateng seinen 20-jährigen Mannschaftskollegen, der ihm sein Tor in der 78. Minute aufgelegt hatte. "Als ich vor dem 2:0 gesehen habe, dass Julian den Ball bekommt, wusste ich, dass er mich sieht. Und dann dieser Pass: Das war einer Nummer zehn würdig." Das habe er Draxler auch unmittelbar nach dem Treffer gesagt.

Boateng als Dreh- und Angelpunkt

Beim dritten Sieg im dritten Spiel seit der Verpflichtung von Boateng war der Schalker Königstransfer immer wieder Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld, wurde von seinen Mitspielern als Anspielstation gesucht, und glänzte wie schon gegen den FSV Mainz 05 in der Bundesliga als Torschütze.

Der ebenfalls stark aufspielende Jefferson Farfan hatte von rechts flach auf Draxler gepasst, der den Ball zentral an der Strafraumgrenze auf den Fuß bekam. Statt zu versuchen, den Ball selbst zu versenken, bewies der Youngster ein gutes Auge und legte geschickt weiter nach links auf den heranstürmenden Boateng. Der ghanaische Nationalspieler vollendete ohne Mühe ins lange Eck.

Draxler zeigt seine ganze Klasse

Der "Boateng-Effekt" scheint indes auch auf Supertalent Draxler zu wirken: Der Youngster mühte sich auf der linken Seite zunächst lange vergebens, zeigte aber sowohl beim Assist für Boateng als auch bei seinem Tor seine ganze Klasse. "Es war nicht so leicht, wie es das Ergebnis widerspiegelt. Wir haben eine Menge Geduld mitgebracht, aber am Ende war es verdient", gestand Draxler nach dem Spiel.

Schalkes Regisseur leitete die schöne Dreiecks-Kombination zum 3:0 und damit sein Tor schließlich auch selbst ein: Seinen Kurzpass auf Farfan spielte der Peruaner weiter auf Fuchs. Der Österreicher schickte den Ball weiter in den Lauf von Draxler, der gekonnt über Steauas Keeper Ciprian Tatarusanu lupfte (85. Minute).

Selbstvertrauen für das Topspiel

"Wir haben sehr gut kombiniert und super Tore erzielt", freute sich Boateng nach Abpfiff über den bislang höchsten Heimsieg in der Schalker Champions-League-Geschichte. "Wir sind überragend in die Saison gestartet, die Mannschaft funktioniert", ergänzte Trainer Jens Keller bei Sky.

Mit dem vierten Sieg und dem dritten "zu Null" in Folge sammelten die Königsblauen zudem weiteres Selbstvertrauen für das Topspiel am kommenden Samstag gegen Triple-Gewinner Bayern München. "Wir wissen, dass wir der Underdog sind, aber wir haben realistische Chancen auf einen oder drei Punkte", erklärte Draxler. "Es ist von Vorteil, dass wir ein Heimspiel haben, denn unsere Fans geben uns Kraft."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welche deutsche Mannschaft wird in der Champions League am besten abschneiden?

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018