Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Jose Mourinho sorgt vor Champions-League-Spiel für Eklat bei Pressekonferenz

...

Die falschen Fragen  

Mourinho sorgt für Eklat bei Pressekonferenz

01.10.2013, 08:57 Uhr | sid, dpa

Jose Mourinho sorgt vor Champions-League-Spiel für Eklat bei Pressekonferenz. Jose Mourinho verlässt die Pressekonferenz vorzeitig. (Quelle: dpa)

Jose Mourinho verlässt die Pressekonferenz vorzeitig. (Quelle: dpa)

Jose Mourinho hat seinem Ruf als exzentrischer Trainer mal wieder alle Ehre gemacht. "The Special One" verließ vorzeitig die obligatorische Pressekonferenz der UEFA zum Champions-League-Spiel des FC Chelsea bei Steaua Bukarest.

"Ihr habt die Tendenz, nur nach denjenigen zu fragen, die nicht spielen", sagte Mourinho, klopfte Kapitän Frank Lampard auf die Schulter und verabschiedete sich. "Wir sehen uns morgen."

Chelsea bleibt bisher hinter dem Erwartungen zurück

Dem Chelsea-Coach missfiel, dass sich die Journalisten besonders nach Kevin De Bruyne erkundigten, den Mourinho nicht für die Partie der Königsklasse am Dienstag in der rumänischen Hauptstadt berücksichtigt hat. "Er ist nicht dabei, weil er mir gegen Swindon nicht gefallen und dazu nicht gut trainiert hat", sagte der Coach über den belgischen Nationalspieler.

Bereits in der vergangenen Woche hatte Mourinho, der sich seit seiner Rückkehr an die Stamford Bridge "The Happy One" nennt, wiederholt Stellung zu seinem Verhältnis mit dem zuletzt wenig eingesetzten Spanier Juan Mata nehmen müssen. Mit elf Punkten belegt Chelsea in der Premier League nur Rang vier. Auch der Auftakt in der Königsklasse gegen den FC Basel (1:2) ging daneben.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018