Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Mesut Özil verschießt Elfmeter bei Sieg vom FC Arsenal London

...

Arsenal siegt  

Özil scheitert vom Elfmeterpunkt

27.11.2013, 07:12 Uhr | dpa

Mesut Özil verschießt Elfmeter bei Sieg vom FC Arsenal London. Mesut Özil ist nach seinem Fehlschuss enttäuscht. (Quelle: imago/BPI)

Mesut Özil ist nach seinem Fehlschuss enttäuscht. (Quelle: imago/BPI)

Der FC Arsenal hat trotz eines verschossenen Elfmeters von Mesut Özil Kurs auf das Achtelfinale gehalten. Die Londoner gewannen mit 2:0 (1:0) gegen Olympique Marseille und festigten mit zwölf Punkten die Führung in der Gruppe F vor Borussia Dortmund und dem SSC Neapel (beide neun Punkte).

Nachdem Jack Wilshere Arsenal mit einem Blitztor (1. Minute) in Führung gebracht hatte, scheiterte Özil mit einem schwach geschossenen Strafstoß an Olympique-Torwart Steve Mandanda (37.). Erneut Wilshere (65.) besorgte den Endstand. Die Abwehr der Gunners mit Per Mertesacker ließ gegen das punktlose Schlusslicht nichts zu.

Chelsea verliert und darf sich dennoch freuen

Ohne den deutschen Nationalspieler Andre Schürrle machte der FC Chelsea den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale der Champions League perfekt. Die Londoner verloren zwar 0:1 (0:0) beim FC Basel, können aber nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze in der Schalke-Gruppe verdrängt werden. Schürrle saß 90 Minuten auf der Bank.

Mohamed Salah erhielt den Eidgenossen mit seinem Tor in der 87. Minute die Chance auf die K.o.-Runde. Chelsea geht als Spitzenreiter mit neun Punkten vor Basel (8) und Schalke 04 in den letzten Spieltag der Gruppe E.

Amsterdam bezwingt Barcelona

In der Gruppe H kämpfen der AC Mailand und Ajax Amsterdam um Platz zwei hinter dem FC Barcelona. Milan gewann am fünften Spieltag durch Tore von Kaka (13.), Cristian Zapata (48.) und Mario Balotelli (60.) mit 3:0 (1:0) bei Celtic Glasgow und blieb mit acht Zählern Zweiter. Ajax (7) bezwang dank der Treffer von Thulani Serero (19.) und Danny Hoesen (42.) Spitzenreiter Barcelona 2:1 (2:0). Xavi (49.) traf vom Elfmeterpunkt für die Katalanen.

Atletico-Keeper Courtois patzt

Ein Fehler von Torwart Thibaut Courtois kostete Atletico Madrid die weiße Weste in der Gruppe G. Die Spanier mussten sich bei Zenit St. Petersburg mit einem 1:1 (0:0) begnügen und gingen im fünften Spiel erstmals nicht als Sieger vom Platz. Mit einem Eigentor glich Toby Alderweireld (76.) die Gäste-Führung durch Adrian Lopez (53.) aus.

Mit sechs Punkten bleibt Zenit trotz des Heim-Remis Zweiter vor dem FC Porto (5), der gegen Austria Wien ebenfalls nur 1:1 (0:1) spielte. Die Führung für den österreichischen Meister durch Roman Kienast (12.) glich Jackson Martinez (48.) aus.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018