Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Schalke träumt von "magischem Moment" gegen Real

...

Auslosung zur Königsklasse  

Schalke tönt vor dem Duell mit Real: "Form schlägt Klasse"

15.12.2014, 16:52 Uhr | t-online.de, dpa

Schalke träumt von "magischem Moment" gegen Real. Schalkes Hoogland freut sich über seinen Treffer in der Champions League gegen Real Madrid. (Quelle: imago/Alterphotos)

Schalkes Hoogland freut sich über seinen Treffer in der Champions League gegen Real Madrid. (Quelle: Alterphotos/imago)

Auf dem Weg zum Champions-League-Finale in Berlin droht drei deutschen Teams schon in der ersten K.-o.-Runde das Aus. Doch vor allem der FC Schalke will davon nichts wissen. Die Königsblauen machen sich Mut vor der schwierigsten aller Aufgaben, sie müssen im Achtelfinale der Königsklasse gegen den Titelverteidiger Real Madrid ran.

"Wir wollen es besser machen als im letzten Jahr. Form schlägt Klasse", sagte Finanzvorstand Peter Peters mutig. Sportdirektor Horst Heldt hofft auf einen "magischen Moment" gegen "das schwierigste Los, das man kriegen konnte." Und auch die Mannschaft gibt sich zuversichtlich: "Die Karten werden neu gemischt", sagte etwa Eric Maxim Choupo-Moting. Im Achtelfinale der vergangenen Saison hatten Ronaldo und Co. dem Revierklub die Grenzen aufgezeigt und in der Gesamtrechnung 9:2 Tore erzielt, was für Schalke sogar noch schmeichelhaft war.

BVB und Leverkusen mit gedämpfter Freude

Bei Borussia Dortmund macht sich angesichts der prekären Bundesligasituation erst gar keine Freude breit. Der frühere BVB-Profi Karl-Heinz Riedle, der die Ziehung vornahm, musste schmunzeln, als er das Los sah und den Namen vorlas: Juventus Turin, Gegner im gewonnenen Finale 1997. Aktuell ist Juve Spitzenreiter der Serie A mit 31:6 Toren aus 15 Spielen. Der BVB dümpelt auf dem Relegationsrang.

"Von Vorfreude kann keine Rede sein! Wir sind uns der Bedeutung der letzten Bundesligawoche bewusst", betonte Trainer Jürgen Klopp wenige Stunden nach der Auslosung. Es sei ein schönes Los, aber sportlich eine extreme Herausforderung, sagte er. Juventus-Sportdirektor Pavel Nedved befand: "Es hätte schlimmer kommen können, da auch noch Bayern und Madrid im Lostopf waren, als die Borussia gezogen wurde."

Der Bundesliga-Dritte Bayer Leverkusen trifft auf Atletico Madrid, den spanischen Meister und Finalisten der vergangenen Saison. "In dieser Phase der Champions League gibt es nur schwere und ganz schwere Gegner. Atletico ist aus der Kategorie der ganz schweren Gegner", gab Geschäftsführer Michael Schade zu. Bayer sei ganz klar Außenseiter. "Wir sind nicht chancenlos", betonte aber Sportdirektor Rudi Völler.

Bayern warnt vor "gefährlichem Gegner Donezk"

Für den FC Bayern soll die Unbekannte namens Schachtar Donezk auf jeden Fall nur eine Durchgangsstation sein. "Wir sind sicherlich Favorit", betonte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge nach der Auslosung. Die Bayern haben sehr gute Chancen, den nächsten Schritt zu machen. "Es hätte sicherlich schlimmer kommen können - dennoch Vorsicht", warnte Mittelfeldstar Franck Ribéry. Immerhin hat Schachtar in Adriano den derzeit besten Torjäger des Wettbewerbs in seinen Reihen. Von den neun Treffern erzielte der Brasilianer allerdings allein acht in den Duellen mit der chancenlosen Mannschaft von BATE Borisow. Das Hinspiel wird aufgrund der Ukrainekrise im Westen des Landes in Lwiw ausgetragen.

"Donezk ist sicherlich ein gefährlicher Gegner, aber nichtsdestotrotz müssen wir eine Runde weiter kommen", unterstrich Kapitän Philipp Lahm. "Ich habe ein bisschen mehr Erfahrung mit dem Gegner, denn Bayern München hat bislang nicht gegen Donezk gespielt, ich habe wiederholt gegen sie gespielt", betonte Coach Pep Guardiola. Mit dem FC Barcelona verlor er Ende 2008 zu Hause 2:3 gegen Donezk.

UMFRAGE
Welche deutsche Mannschaft scheidet im Achtelfinale der Champions League aus (mehrere Antworten möglich)?

Die Achtelfinal-Auslosung im Überblick:

Paris St. Germain - FC Chelsea
Manchester City - FC Barcelona
Bayer Leverkusen - Atlético Madrid
Juventus Turin - Borussia Dortmund
FC Schalke 04 - Real Madrid
Schachtjor Donezk - Bayern München
FC Arsenal - AS Monaco
FC Basel - FC Porto

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018